Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
rating rating rating rating rating

Freilichtbühnen: Bad Bentheim legt kräftig zu

bühnen: Bad Bentheim legt kräftig zu
Immer ausverkauft: Das St.-Pauli-Musical „Heiße Ecke“ war auf der Freilichtbühne Kloster Oesede auch 2015 ein Renner.

Die Spielstätte in der Grafschaft steigerte ihre Besucherzahl gegenüber dem Vorjahr um ein knappes Fünftel und rangiert landesweit auf Platz 2 . An der Spitze thront weiterhin das 300-Seelen-Dorf Ahmsen im Emsland.

Bad Bentheim. Die sehr gute Resonanz des Sommers 2013 mit mehr als 250.000 Besuchern haben die 17 niedersächsischen Freilichtbühnen mit ihren 33 Inszenierungen und 380 Aufführungen zwar nicht erneut registriert. Doch immerhin konnten trotz 15 dem Regen zum Opfer gefallener Termine und zeitweise großer Hitze erneut – wie 2014 – 220.000 Zuschauer begrüßt werden.

Der Großteil der Besucher – mehr als 120.000 – kam zu den immer musikalischer werdenden Familien-Vorstellungen von Pippi, Wickie und Simba. So war denn auch „Wickie“ mit über 24.000 Zuschauern im mit 300 Einwohnern kleinsten Freilichtbühnendorf Deutschlands, Ahmsen im Emsland, das Stück mit der besten Resonanz.

Ahmsen war erneut die bestbesuchte Freilichtbühne in Niedersachsen und hält diese Position seit mehr als 20 Jahren . Aber etwas weniger als 42.000 Zuschauer bedeuten auch ein Minus von rund 13 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die andere emsländische Freilichtbühne in Meppen hatte den gleichen Rückgang zu verkraften, weil vor allem zum „Weißen Rössl“ weniger kamen als erwartet. Damit konnte Bad Bentheim, die älteste Bühne im Lande, Meppen in der Zuschauergunst überholen. Fast 30000 Zuschauer bedeuten eine Steigerung um 22 Prozent.

Ein deutliches Plus meldet auch Melle. Über 50 Prozent Steigerung und mit 10700 Zuschauern fast einen neuen Rekord meldet die kleine Bühne, die zudem mit „Pippi“ in die Hitliste der zehn erfolgreichsten Stücke dieses Sommers aufrückte.

Alle anderen Freilichtbühnen, an der Spitze mit Kloster Oesede, Lohne, Barsinghausen und Osterwald, haben ihre Zuschauerzahlen des Jahres 2015 fast verteidigen können, wobei der Schnitt bei der „Heißen Ecke“ in Kloster Oesede – erneut jedes Mal und das seit acht Jahren ausverkauft – mit 1226 Zuschauern fast profihafte Ausmaße erreicht hat.

Die erfolgreichsten Freilichtbühnen Niedersachsens 2015

Bühne Gesamtzuschauer Schnitt (in Klammern Zahlen 2014)

Ahmsen: 41873 (48045), 1309 (1501);

Bad Bentheim: 29795 (24359), 876 (716);

Meppen: 25775 (29981), 831 (857);

Kloster Oesede: 25439 (25891), 821 (893);

Lohne: 20078 (21067), 873 (878);

Barsinghausen: 15987 (16652), 381 (416);

Osterwald: 12678 (13309), 334 (360);

Melle: 10694 (6933), 446 (289).

Bestbesuchte Stücke 2015 und Zuschauerzahlen:

1. Wickie/Ahmsen: 24395 (Schnitt: 1.355);

2. Glöckner von Notre Dame/Ahmsen: 17478 (1.248);

3. Simba/Bad Bentheim: 17462 (873);

4. Emil und die Detektive/Meppen: 14221 (790);

5. Die Schöne und das Biest/Lohne: 14112 (1.086);

6. Im weißen Rössl/Meppen: 11554 (889);

7. Rabatz im Zauberwald/Oesede: 9576 (737);

8. Linie 1/Bad Bentheim: 8527 (775);

9. Wie man was wird im Leben/Oesede: 8509 (709);

10. Pippi in Taka-Tuka-Land/Melle: 7550 (581);

11. Heiße Ecke/Kloster Oesede: 7354 (1.226);

12. Vampir Winnie Wackelzahn/Barsinghausen: 7274 (520).

Diesen Artikel

bewerten

rating rating rating rating rating

weitersagen

  • Twitter
  • Facebook
Artikel versenden

sichern

Drucken

empfehlen

Die Meinung unserer Leser

0 Leserkommentare


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Mehr aus diesem Ressort

Sportwagenfans spenden 22.000 Euro

nfans spenden 22.000 Euro

Rasende Sportwagen gab es vor einigen Tagen bei der 9. Auflage der Track & Drivers CON in Nordhorn-Hesepe auf der Strecke der EUVA Euregio Verkehrsakademie zu sehen. Dabei ging es auch um den guten Zweck. mehr...

Konzertveranstalter zu Haftstrafe verurteilt

ranstalter zu Haftstrafe verurteilt

Vor dem Amtsgericht Lingen musste sich ein 61-Jähriger aus dem Emsland verantworten. Er hatte den Kastelruther Spatzen und den Amigos keine Gage für ihre Auftritte gezahlt. Das Gericht lehnte eine Bewährung ab. mehr...

Neueste Top-Themen
Neueste
Heute meistgelesen
Heute gelesen
Soziale Netzwerke
  • GN-Online bei Facebook
  • GN-Online bei Twitter
  • GN-online bei google plus
E-Paper
  • GN-App im Apple-Store
  • GN-E-Paper als html5-Version
  • GN-App im Google-Play-Store
Jugendmagazin
Neueste