Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
(13) rating rating rating rating rating

„Gertrud“ in Bentheim nach Notfall abgebrochen

 in Bentheim nach Notfall abgebrochen
Szene aus der Premiere des Historienstücks „Gertrud“ auf der Bentheimer Freilichtbühne.

Schock für Schauspieler und Zuschauer am Samstag auf der Freilichtbühne in Bad Bentheim: Wegen eines medizinischen Notfalls musste die zweite Aufführung des Historienspiels „Gertrud“ nach der Pause abgebrochen werden.

Bad Bentheim. Ein Mann sei mit einem Herzinfarkt zusammengebrochen und später im Krankenhaus gestorben, bestätigte der 2. Vorsitzende der Freilichtspiele, Richard Schwietering, den GN auf Nachfrage. Die zweite „Gertrud“-Vorführung nach der umjubelten Premiere am Mittwoch habe daher nach der Pause nicht fortgesetzt werden können, die rund 800 Zuschauer mussten am Samstagabend vorzeitig nach Hause geschickt werden.

Die Geschäftsbedingungen der Freilichtspiele sähen vor, dass Eintrittskarten nur dann ersetzt werden, wenn eine Aufführung noch vor der Pause abgebrochen werden muss. Das sei am Sonnabend nicht der Fall gewesen, erklärte Schwietering. Er verwies darauf, dass am kommenden Sonnabend noch eine dritte „Gertrud“-Aufführung ganz regulär geplant sei. Bei entsprechender Nachfrage bestehe zudem die Möglichkeit einer Zusatzvorstellung.

Karte

Diesen Artikel

bewerten

rating rating rating rating rating

weitersagen

  • Twitter
  • Facebook
Artikel versenden

sichern

Drucken

empfehlen

Die Meinung unserer Leser

13 Leserkommentare

1. | summersun | Sonntag, 31.05.2015 | 15:39 Uhr

Trotz eines tragischen Ereignisses sollte es doch wohl eine Selbstverständlichkeit sein, das Stück nochmals aufzuführen, und allen Gästen des Abends die Möglichkeit geben, die Karten kostenfrei in gültige Tickets für die Zusatzveranstaltung umzutauschen. Auch wenn es sich um ein Laienteather handelt. Aber dass wird ja vermutlich auch so passieren. Vielen Dank! Wir freuen uns auf die Wiederholung, und wissen natürlich, dass die Wiederholung für die Verantwortlichen mit viel zusätzlicher Arbeit verbunden ist.

2. | Karla Kolumna | Sonntag, 31.05.2015 | 15:41 Uhr

In diesem tragischem Fall gleich im nächsten Absatz von Erstattungen des Eintrittspreisen zu schreiben finde ich makaber.

3. | Lösung | Sonntag, 31.05.2015 | 18:30 Uhr

Betroffen über den Notfall, frustriert über den vorzeitigen Abbruch und das the Show must not go on; geht nach Hause. Bis hier verständlich. Auch wenn die derzeitigen Geschäftsbedingungen der Freilichtspiele eine Wiederholung der ausgefallenen Teile nicht vorsehen sollten, wäre es zumindest Kulanz, es doch zu tun und gleichzeitig die Geschäftsbedingungen kritisch zu überprüfen und zu modifizieren. Schließlich kann der eingetragene und auf öffentliche Zuschüsse angewiesene Verein keine schlechte Reklame gebrauchen und schon gar keine Klagen von sich betroffen fühlenden Zuschauern auf (Teil-) Rückerstattung des Eintrittsgeldes, was dann auch noch (per Shitstorm ? )im Netz bekanntgegeben wird. Geht in euch, findet zum Wohle der Zuschauer und des e. V. eine vernünftige Lösung.

4. | Meinung | Montag, 01.06.2015 | 07:10 Uhr

Hallo, geht es noch. Hier handelt es sich um einen Todesfall, wie soll man da eine vernünftige Lösung finden, wie kann man da von schlechter Reklame sprechen? Wer da klagen sollte wegen Eintrittsgeld hat meiner Meinung nach überhaupt kein Gefühl und ein Herz aus Stein.

5. | Sam Kalumat | Montag, 01.06.2015 | 08:19 Uhr

@Meinung. Sie verkennen da etwas, das tragische Ereignis berührt sicher jeden. Die Kommentare beziehen sich jedoch auf den Hinweis der Freilichtspiele auf die Geschäftsbedingungen, der unpassend war und zu Recht kritisiert wird. Die Bühne täte gut daran, hier eine außerhalb der Geschäftsbedingungen liegende Lösung anzubieten.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Mehr aus diesem Ressort

16. Kunstmarkt am Wochenende in Bad Bentheim

markt am Wochenende in Bad Bentheim

Rund 50 Künstler aus Deutschland und den Niederlanden sollen an diesem Wochenende in Bad Bentheim einen Mix aus dem zeigen, was die Kunst zu bieten hat. Der Markt ist von Sonnabend bis Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet. mehr...

Neueste Top-Themen
Neueste
Heute meistgelesen
Heute gelesen
Soziale Netzwerke
  • GN-Online bei Facebook
  • GN-Online bei Twitter
  • GN-online bei google plus
E-Paper
  • GN-App im Apple-Store
  • GN-E-Paper als html5-Version
  • GN-App im Google-Play-Store
Jugendmagazin
Neueste