Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
 rating rating rating rating rating

„Musicalnight“ begeistert auf Bentheimer Bühne

ight“ begeistert auf Bentheimer Bühne
In wechselnden Kostümen und mit tollen Stimmen begeisterten die Sänger ihr Publikum in Bad Bentheim.

Moderator und Sänger überzeugten wieder einmal. Und die laue Sommernacht förderte den Genuss der „Musical Night in Concert“ am Freitagabend auf der Freilichtbühne in Bad Bentheim zusätzlich.

Bad Bentheim. Unter der musikalischen Leitung von Axel Törber gehört die „Musical Night“ zu den Höhepunkten des Sommers auf der Bad Bentheimer Naturbühne – auch wenn in diesem Jahr ein Viertel der Plätze unbesetzt blieb. Törber hatte wieder seine Band mitgebracht. Ebenso betätigte er sich als Moderator. Törber hatte ein buntes und reichhaltiges Programm aus bewährten Klassikern der Musicalszene und neuen Musicals zusammengestellt, die Tempo, Temperament, Tanz, Schauspiel und Gesang von den Sängern forderten.

Nicole Bolley glänzte als Solistin mit dem Titelsong aus „Cabaret“. Alexandra Gentzen bezauberte ebenso als Solistin mit dem bekannten Lied „Ich gehör nur mir“ aus dem Musical „Elisabeth“. Mit einer höfischen Verbeugung bedankte sie sich für den tosenden Applaus, der sie dafür belohnte. Corie Townsend glänzte mit dem Song „Ich lass los“ aus „Frozen – Die Eiskönigin“. Deimos Virgillito konnte als „Rocky“ dramatisch sein, aber genauso auch komisch als „Udo Lindenberg“. Als Udo mit schwarzem Ledermantel, schwarzem Hut und Sonnenbrille ging er auch ins Publikum. Dagegen wirkte Simon Tunkin beruhigend, wenn er „Arabische Nächte“ aus dem Musical „Aladdin“ interpretierte.

Schnelle Kostümwechsel und rasante Übergänge von einem Musical zum anderen ließen dem Publikum kaum eine Atempause. Gerade standen noch alle fünf Sänger als Nonnen aus dem Musical „Sister Act“ auf der Bühne, als Virgillito verschwand und als Judas wieder auftauchte. Mit „The last supper“ aus „Jesus Christ Superstar“ war das Ensemble schon im nächsten Musical angekommen.

Es war die bunte Welt der Musicals, in die Törber nicht nur ältere, sondern auch ganz neue Kompositionen eingebunden hatte. Kenntnisreich erläuterte er die Entwicklung der Musicalszene, bevor er wieder ans Schlagzeug zu seiner Band zurückkehrte.

„Good morning Starshine“ aus dem Musical „Hair“ hätte fast mitgesungen werden können, so bekannt und so beliebt ist gerade dieser Song. Dramatisch und hingebungsvoll traten Tunkin und Gentzen als Christine und das Phantom aus dem Musical „Das Phantom der Oper“ auf. Auch da ging ein Raunen der Vorfreude durch das Publikum, als Törber Ausschnitte aus diesem Musical ankündigte. Positiv überrascht waren die Zuschauer, als alle fünf Sänger im Outfit der Popgruppe Abba auftraten, deren Welterfolge wie „Dancing Queen“ oder „Waterloo“ sangen und zwischendurch Sirtaki nach dem Hit „Griechischer Wein“ von Udo Jürgens tanzten – im Abba-Kostüm.

Tosender Applaus ließ den fünf Sängern und der sechsköpfigen Axel-Törber-Band keine andere Wahl, als die dreistündige „Musical Night“ noch einmal um ein großes Paket an Zugaben zu verlängern. Und das absolut live, wie vorher auch schon, und absolut energiegeladen und taufrisch, als wenn die Gala soeben erst begonnen hätte. Auch dafür bedankte sich das Publikum mit rauschendem Applaus.

Bildergalerie

Musicalnight in Bad Bentheim

Moderator und Sänger überzeugten wieder einmal. Und die laue Sommernacht förderte den Genuss der „Musical Night in Concert“ am Freitagabend auf der Freilichtbühne in Bad Bentheim zusätzlich.

Karte

Diesen Artikel

bewerten

rating rating rating rating rating

weitersagen

  • Twitter
  • Facebook
Artikel versenden

sichern

Drucken

empfehlen

Die Meinung unserer Leser

0 Leserkommentare


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Mehr aus diesem Ressort

Oberschule Schüttorf bekommt neue Räume

e Schüttorf bekommt neue Räume

Noch bis zum Ende der Sommerferien sollen die Bauarbeiten an dem ehemaligen „Blauen Trakt“ der Oberschule Schüttorf andauern. Dort entstehen – neben dem laufendem Schulbetrieb – neue Unterrichtsräume. mehr...

Kunstwerke entstehen über Nacht in Schüttorf

e entstehen über Nacht in Schüttorf

Auf einmal waren sie da: An einem Gebäude in Schüttorf sind zwei Kunstwerke über Nacht entstanden. Sie könnten sogar von zwei bekannten Streetart-Künstlern aus Polen stammen – sicher ist das aber nicht. mehr...

Neue Bushaltestelle für Quendorf

altestelle für Quendorf

Die Bentheimer Eisenbahn plant einen Haltepunkt in Quendorf, nun könnte dort ebenfalls eine neue Bushaltestelle errichtet werden. Der Planungs- und Umweltausschuss der Samtgemeinde Schüttorf stimmte bereits dafür. mehr...

Neueste Top-Themen
Neueste
Heute meistgelesen
Heute gelesen
Soziale Netzwerke
  • GN-Online bei Facebook
  • GN-Online bei Twitter
  • GN-online bei google plus
E-Paper
  • GN-App im Apple-Store
  • GN-E-Paper als html5-Version
  • GN-App im Google-Play-Store
Jugendmagazin
Neueste