Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
 rating rating rating rating rating

8. Citylauf: Ein gutes Pflaster für Comebacks

uf: Ein gutes Pflaster für Comebacks
Nach langen Verletzungen belegten Gerold Hartger (ganz links) und Gerold Nyhoff (Nr. 872) die Plätze eins und drei, zwischen ihnen wurde Klaus Eckstein (Nr. 674) Zweiter. Foto: Wohlrab

Gerold Hartger gewann in Schüttorf über zehn Kilometer. Der FC 09 hatte den Zeitplan verändert: Der Hauptlauf hatte mehr Publikum, beim ersten Start über fünf Kilometer war das Zuschauerinteresse allerdings gering.

Schüttorf. Bei der achten Auflage des OLB-Citylaufs der Laufabteilung des FC Schüttorf 09 gab es beim Hauptlauf über zehn Kilometer das gewohnte Siegerlächeln. Gerold Hartger hatte auf dem 2,5 Kilometer langen Rundkurs durch die Schüttorfer Innenstadt und angrenzende Wohngebiete mit einer Zeit von 33:50 Minuten die Nase vorn. Damit verwies der Ausdauersportler des LC Nordhorn seine Vereinskameraden Klaus Eckstein und Gerold Nyhoff auf die Plätze zwei und drei. Dennoch war der Sieg des Seriensiegers etwas Besonderes. Schließlich war es für Hartger der erste Erfolg nach einer achtmonatigen Verletzungspause. „Ich freue mich, dass es heute geklappt hat. Obwohl ich etwas schonender gelaufen bin als in Emlichheim“, sagte Hartger im Ziel. Denn beim Pfingstlauf war der LCN-Athlet bei seinem Comeback sehr schnell angegangen.

Comebacks nach verletzungsbedingten Pausen waren bei den Topläufern beim Citylauf auch darüberhinaus ein großes Thema. So absolvierte der Drittplatzierte Gerold Nyhoff nach fünfwöchiger Zwangspause seinen ersten Wettkampf – und war überaus zufrieden. „Ich bin froh, wieder auf der Strecke dabei zu sein. Es hat viel Spaß gemacht“, sagte der Niedergrafschafter. Zurück im Starterfeld war in Schüttorf auch wieder Kirsten Schnieders. Die LCN-Athletin konnte zuletzt ebenfalls keine Wettkämpfe bestreiten, reihte sich aber sogleich wieder in die vorderste Riege ein. Zusammen mit Vereinskameradin Imke Sumbeck blieb sie lange der Favoritin Hannah Arlom von der LG Emsdetten auf den Fersen. Im Ziel hatte sich Arlom mit einer Zeit von 42:19 Minuten aber einen respektablen Vorsprung auf die beiden Verfolgerinnen heraus gelaufen. Sumbeck sicherte sich in 43:27 mit drei Sekunden Vorsprung auf Schnieders als Lokalmatadorin den zweiten Platz.

Viele Zuschauer verfolgten den Hauptlauf

Die Starter über zehn Kilometer konnten sich in diesem Jahr auch über eine größere Zuschauerresonanz freuen. Denn Organisator Wilhelm Hermsen von der Laufabteilung des FC Schüttorf 09 hatte einige Veränderungen im Ablauf vorgenommen. So waren der Schüler- und der Bambini-Lauf unmittelbar vor dem „Zehner“ gestartet worden und sorgten so dank zahlreicher Eltern und Verwandten für viel Publikum im Start- und Zielbereich. „Das war ein schönes Bild und hat gezeigt, dass die Entscheidung richtig war“, sagte Hermsen. Die Kehrseite der Medaille war allerdings, dass der Start des Laufs über fünf Kilometer am frühen Nachmittag fast ohne Zuschauer über die Bühne ging. Hermsen verbarg nicht seine Enttäuschung darüber. „Es ist schade, dass unsere Veranstaltung von der Schüttorfer Bevölkerung nicht so angenommen wird“, sagte der Leiter der 09-Laufabteilung, der mit zahlreichen ehrenamtlichen Helfern viel Herzblut in den professionell organisierten Stadtlauf steckt. Das machte sich insgesamt auch bei den Teilnehmerzahlen bemerkbar. So ist die Zahl der Starter bei den Läufen über fünf und zehn Kilometer insgesamt rückläufig. Ein Hoffnungsschimmer ist allerdings der Staffel-Lauf über vier mal 2,5 Kilometer, der am Sonnabend zum ersten Mal beim Citylauf im Repertoire war und in Zukunft mehr Teilnehmer auf die Strecke locken könnte.

Heymann und Holboer liefern sich packenden Zielsprint über 5 km

Im 5-km-Lauf lieferten sich Sebastian Heymann (Concordia Emsbüren) und LCN-Athlet Jan Holboer einen packenden Zielsprint. Dabei siegte Heymann in 17:36 Minuten hauchdünn vor Holboer, der lange geführt hatte. Bei den Frauen fiel die Entscheidung ebenfalls erst auf den letzten Metern. Die Schüttorferin Vera de Vries bewies in 22:26 Minuten den längeren Atem und ließ Nina Achter (TuS Haren) um eine Sekunde hinter sich. Als starkes Team präsentierten sich die „Schüttorfer Teutonen FC 09“. Jan Stockhorst, Stephan Rehers und Jan Ruschulte schafften alle den Sprung unter die Top 10 und sicherten sich den Sieg in der Mannschaftswertung.

Bildergalerie

8. Citylauf in Schüttorf

Karte

Diesen Artikel

bewerten

rating rating rating rating rating

weitersagen

  • Twitter
  • Facebook
Artikel versenden

sichern

Drucken

empfehlen

Die Meinung unserer Leser

0 Leserkommentare


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Mehr aus diesem Ressort

HSG trifft im Euregium auf den ASV Hamm

t im Euregium auf den ASV Hamm

Am Sonntag werden neben Stephan Wilmsen auch Lars Bergmann und Levin Zare im Kader der HSG Nordhorn-Lingen stehen. Nach dem Derby will der Handball-Zweitligist seinen zweiten Zugang vorstellen. mehr...

Zum Abschied setzt sich der SVB noch Ziele

ied setzt sich der SVB noch Ziele

Im letzten Spiel des SV Bad Bentheim vor der Rückkehr in die Fußball-Bezirksliga ist der VfL Oythe am Sonntag zu Gast. Bereits am Sonnabend beendet Ligakonkurrent Vorwärts Nordhorn eine erfolgreiche Saison in Melle. mehr...

Laura Broekstra spielt wieder für den SC Union

ekstra spielt wieder für den SC Union

Die Emlichheimer Mittelblockerin kehrt nach Auslandsaufenthalt zum Volleyball-Zweitligisten zurück. Darüber hinaus suchen die Emlichheimer noch eine gestandene Nachfolgerin für Zuspielerin Jolanta Kelner.“ mehr...

Top-Themen im Sport
GelesenKommentiertNeueste
Tippspiel

Fußballmagazin
EPaper Preview
Handball 2. Bundesliga

Ergebnisse

TuS Ferndorf 26:29 DJK Rimpar
Volleyball Männer 2. Bundesliga

Ergebnisse

DJK Delbrück 3:0 USC Braunschweig
SV Lindow-Gr. 0:3 FC Schüttorf 09
TSGL Schöneiche 0:3 TVA Hürth
TSV Giesen 3:0 Teckl. Land Volleys
TuB Bocholt 3:0 VC Bitterfeld-W.
Humann Essen 3:0 SF Aligse
Volleyball Frauen 2. Bundesliga

Ergebnisse

DSHS Köln 3:0 Bayer Leverkusen
RC Sorpesee 3:2 USC Münster II
Union Emlichheim 3:2 Köpenicker SC II
Volleys Borken 3:2 VT Hamburg
TV Gladbeck 1:3 Stralsund Wildcats
VfL Oythe 3:0 BW Dingden
Volleys Borken 0:3 Stralsund Wildcats
Fußball Landesliga

Ergebnisse

TuS Pewsum 0:2 BW Lohne
Fußball Bezirksliga

Ergebnisse

SV Surwold 2:1 TuS Gildehaus
VfL Weiße Elf 6:2 FC Leschede
FC Schapen 4:1 SV Wietmarschen
Conc. Emsbüren 2:1 BW Papenburg
BW Dörpen 2:3 SV Meppen II
SV Eintracht TV 3:3 ASV Altenlingen
Union Lohne 4:1 FC Schüttorf 09
Ol. Laxten 1:3 SC Spelle-V. II
Fußball Kreisliga

Ergebnisse

Union Lohne II 1:3 Vorw. Nordhorn II
Fußball 1. Kreisklasse

Ergebnisse

RW Lage 3:1 GSV 2015 II
U. Emlichheim II 1:4 FSV Füchtenfeld
ASC GW 49 II 3:2 Brandl.-H. II
Wietmarschen II 0:2 Alemannia
VfL Weiße Elf II 2:2 SV Suddend./S.
SV Klausheide 1:2 SV Esche
Fußball Ehrendivision NL

Ergebnisse

ADO Den Haag 4:1 Exc. Rotterdam
AZ Alkmaar 2:3 FC Utrecht
Feyenoord 3:1 Heracles Almelo
Go Ahead Eagles 1:3 Sparta Rotterdam
SC Heerenveen 0:2 NEC Nijmegen
Willem II 1:3 Ajax Amsterdam
PSV Eindhoven 4:1 PEC Zwolle
Vitesse Arnheim 3:0 Roda Kerkrade
Twente Enschede 3:5 FC Groningen
Fußball Frauen-Oberliga

Ergebnisse

SG Anderlingen/B. 4:0 DJK Schlichthorst
TuS Büppel 5:2 SV Ahlerstedt/O.
Union Meppen 1:8 SV Suddend.-S.
FC Oste/O. 1:1 SV Meppen II
BW Hollage 0:4 SVH Andervenne
FSG Twist 4:1 SV Friedrichsfehn
E-Paper
  • GN-App im Apple-Store
  • GN-E-Paper als html5-Version
  • GN-App im Google-Play-Store