Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
rating rating rating rating rating

Auch die deutsche Frauen-Staffel will aufs Podest

deutsche Frauen-Staffel will aufs Podest
Franziska Preuß muss nach ihrer krankheitsbedingten Biathlon-Pause gleich in der Staffel ran. Foto: Sven Hoppe
Bild 1/4
  • Franziska Preuß muss nach ihrer krankheitsbedingten Biathlon-Pause gleich in der Staffel ran. Foto: Sven Hoppe
  • Laura Dahlmeier ist in der Staffel als Schlussläuferin vorgesehen. Foto: Sven Hoppe
  • Maren Hammerschmidt zieht sich beim Training in Ruhpolding vor dem Schießen den Handschuh mit den Zähnen aus. Foto: Sven Hoppe
  • Auch Vanessa Hinz soll in der Staffel laufen. Foto: Matthias Balk

Nach dem Staffel-Krimi der Männer mit Platz drei für das deutsche Quartett geht es in Ruhpolding mit dem Frauen-Rennen weiter. Über die 4x6-Kilometer will das Team um Laura Dahlmeier für neuerlichen Jubel im Biathlon-Mekka sorgen.

dpa Ruhpolding. Franziska Preuß muss nach ihrer krankheitsbedingten Biathlon-Pause beim Heim-Weltcup gleich in der Staffel ran. „Sie ist wieder leistungsfähig“, sagte Damen-Bundestrainer Gerald Hönig.

„Wir glauben, auch in Richtung der Einzel-Einsätze macht dieser Auftakt in der Staffel Sinn. Das ist schon mal ein hartes Training unter Wettkampfbedingungen“, nannte der Damen-Coach als Grund für die Aufstellung der jungen Bayerin für das Rennen am Donnerstag.

Neben der an Position drei laufenden Preuß wurden noch Vanessa Hinz, Maren Hammerschmidt und als Schlussläuferin Laura Dahlmeier für das prestigeträchtige Rennen in der ChiemgauArena nominiert. „Franziska kann ihre Aufgaben in der Staffel erfüllen, wie man das von ihr erwartet und wie das für eine deutsche Staffel, die auf das Podium laufen will, notwendig ist“, sagte Hönig. Der Bundestrainer verzichtet auf „Leistungsträgerin“ Franziska Hildebrand. Die 29-Jährige, die bislang alle Saison-Rennen bestritten hat, wird geschont.

Zuletzt fehlte Franziska Preuß in Oberhof und zuvor auch beim zweiten Saison-Weltcup in Pokljuka krankheitsbedingt. Beim Saisonauftakt in Östersund hatte die 22-Jährige mit einem vierten Platz im Einzel überzeugt und gleich auf Anhieb die WM-Qualifikation geschafft.

Das erste und bisher einzige Staffelrennen der Saison hatten die deutschen Skijägerinnen im Dezember in Pokljuka vor Frankreich und der Ukraine gewonnen. Letztmals stand eine deutsche Damen-Staffel in Ruhpolding vor drei Jahren ganz oben auf dem Podest. Am 8. Januar 2014 setzten sich Franziska Preuß, Evi Sachenbacher-Stehle, Laura Dahlmeier und Franziska Hildebrand vor Norwegen und der Ukraine durch.

Diesen Artikel

bewerten

rating rating rating rating rating

weitersagen

  • Twitter
  • Facebook
Artikel versenden

sichern

Drucken

empfehlen

Die Meinung unserer Leser

0 Leserkommentare


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Mehr aus diesem Ressort

Wellinger und Eisenbichler jubeln bei Skisprung-WM

 und Eisenbichler jubeln bei Skisprung-WM

Auch die deutschen Skispringer beteiligen sich an der Medaillenjagd bei den nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Lahti. Mit Silber und Bronze trugen sich Andreas Wellinger und Markus Eisenbichler erstmals in die Erfolgslisten bei einer WM ein. mehr...

Lochner bei Viererbob-WM auf Titelkurs

ei Viererbob-WM auf Titelkurs

Es wird die erwartete WM-Millimeterentscheidung in der Königsklasse Viererbob. Europameister Lochner führt nach zwei Läufen eine Handbreit vor Zweierbob-Weltmeister Friedrich. Geheimfavorit Walther patzt und ärgert sich über seine Fahrleistungen. mehr...

Dauersieger Loch im Rodel-Weltcup entthront

er Loch im Rodel-Weltcup entthront

Die Gesamtweltcup-Trophäe ist weg. Ein Jahr vor Olympia geht Felix Loch erstmals seit sechs Jahren wieder komplett leer aus. Bis Pyeongchang hat der Olympiasieger viel zu tun - und als Konkurrent einen russischen Youngster, der immer stärker wird. mehr...

Dreßen in der Abfahrt in Kvitfjell erneut stark

 der Abfahrt in Kvitfjell erneut stark

Die deutschen Speedfahrer sind im WM-Winter konstant wie lange nicht. Im letzten Rennen vor dem Weltcup-Finale schaffen es alle aus dem DSV-Trio in die Top 15 - die Überraschung ist erneut Thomas Dreßen. mehr...

Top-Themen im Sport
GelesenKommentiertNeueste
Tippspiel

Fußballmagazin
EPaper Preview
Handball 2. Bundesliga

Ergebnisse

TuSEM Essen 29:27 TV Neuhausen
Volleyball Männer 2. Bundesliga

Ergebnisse

CV Mitteldeutschl. 3:0 TSGL Schöneiche
TSV Giesen 3:1 TuB Bocholt
VC Bitterfeld-W. 0:3 CV Mitteldeutschl.
Volleyball Frauen 2. Bundesliga

Ergebnisse

USC Münster II 3:2 Union Emlichheim
Köpenicker SC II 0:3 DSHS Köln
Union Emlichheim 3:0 VT Hamburg
Fußball Landesliga

Ergebnisse

SV Bevern : Atlas Delmenhorst
Kickers Emden : SC Melle
Hansa Friesoythe 1:2 SV Bad Bentheim
TV Dinklage : TuS Pewsum
BW Lohne 0:0 TSV Oldenburg
Bad Rothenfelde : VfR Voxtrup
VfL Oythe : Vorw. Nordhorn
SV Holthausen-B. 4:1 VfL Wildeshausen
Fußball Bezirksliga

Ergebnisse

VfL Weiße Elf 1:0 Ol. Laxten
SV Meppen II 3:3 SC Spelle-V. II
SV Surwold : FC Schapen
BW Papenburg : Union Lohne
SV Wietmarschen : SV Eintracht TV
FC Leschede 0:3 BW Dörpen
TuS Gildehaus 2:1 Conc. Emsbüren
ASV Altenlingen 2:1 FC Schüttorf 09
Fußball Kreisliga

Ergebnisse

Heseper SV 3:2 Union Lohne II
Fußball 1. Kreisklasse

Ergebnisse

Union Lohne III 0:3 FSV Füchtenfeld
FC Schüttorf 09 II 3:6 VfL Weiße Elf II
U. Emlichheim II 2:0 SV Esche
Fußball Ehrendivision NL

Ergebnisse

Roda Kerkrade 1:0 Go Ahead Eagles
Willem II 1:1 AZ Alkmaar
PSV Eindhoven 3:1 NEC Nijmegen
FC Utrecht 3:1 PEC Zwolle
Twente Enschede 1:0 SC Heerenveen
Heracles Almelo 4:0 Exc. Rotterdam
Vitesse Arnheim 0:1 Ajax Amsterdam
Sparta Rotterdam 2:2 FC Groningen
ADO Den Haag 0:1 Feyenoord
Fußball Frauen-Oberliga

Ergebnisse

SV Suddend.-S. 1:1 SG Anderlingen/B.
BW Hollage 3:0 Union Meppen
E-Paper
  • GN-App im Apple-Store
  • GN-E-Paper als html5-Version
  • GN-App im Google-Play-Store