Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
rating rating rating rating rating

Barça gegen Real „zum Siegen verdammt“

en Real „zum Siegen verdammt“
Beim Clásico werden auch wieder die beiden wohl besten Fußballer des Planeten aufeinandertreffen: Lionel Messi (2.v.l) und Cristiano Ronaldo. Foto: Alejandro Garcia
Bild 1/2
  • Beim Clásico werden auch wieder die beiden wohl besten Fußballer des Planeten aufeinandertreffen: Lionel Messi (2.v.l) und Cristiano Ronaldo. Foto: Alejandro Garcia
  • Barcelonas Star Neymar kann nicht gegen Real Madrid spielen. Foto: Emilio Morenatti

Die Fußball-Welt schaut nach Madrid: Am Sonntag steht die 174. Liga-Ausgabe des Clásico an. Real kann daheim gegen Barça den Titelgewinn fast schon perfekt machen. Aber der angeschlagene Titelverteidiger glaubt an seine letzte Chance.

dpa Madrid. Andrés Iniesta macht vor dem Clásico eine klare Ansage. „Wir müssen im Santiago Bernabéu gewinnen, das ist unsere letzte Chance“, sagte der Mittelfeldregisseur des spanischen Fußball-Meisters FC Barcelona vor dem vorentscheidenden Liga-Duell am Sonntag bei Tabellenführer Real Madrid.

Bei drei Punkten Rückstand auf den Erzrivalen und einem Spiel mehr seien die Katalanen am 33. Spieltag „zum Siegen verdammt“, schrieb auch die in Barcelona erscheinende Zeitung „Sport“.

Nach dem Aus im Viertelfinale der Champions League gegen Juventus Turin wollen Superstar Lionel Messi, Nationaltorwart Marc-André ter Stegen & Co. gegen das Team von Weltfußballer Cristiano Ronaldo und Weltmeister Toni Kroos ihre Titelchance wahren. Die Mannschaft steht zwar im spanischen Pokalfinale, wo am 27. Mai Deportivo Alavés der Gegner ist, doch ein Triumph in der Copa del Rey wäre kein Trost für die seit rund zehn Jahren titelverwöhnten Fans der Blaugranas.

Weil Real nach dem Triumph über Bayern München im Halbfinale der Champions League steht und erstmals seit 1958 das Double in der europäischen Königsklasse und in der Liga holen kann, herrscht in Barcelona Weltuntergangsstimmung. Aber vielleicht kommt der 174. Liga-Clásico gerade deshalb zur rechten Zeit. „Nichts motiviert einen „Culé“ (Fan oder Profi des FC Barcelona) mehr, als ein Spiel im Bernabéu“, sagte der zu Saisonende scheidende Trainer Luis Enrique nach der Pleite gegen den italienischen Meister.

Abwehrroutinier Gerard Piqué räumte ein, das Aus in der Champions League werde am Sonntag „wohl noch Nachwirkungen haben“. Aber der 30-Jährige fügte sofort hinzu: „In Madrid können wir gewinnen, das ist ein guter Platz für uns.“ In der Tat: In den letzten acht Spielzeiten gingen die Katalanen in der Liga im Bernabéu fünf Mal als Sieger vom Platz. Es gab ein Remis und nur zwei Niederlagen. Und es gab nicht einfach nur Siege, sondern unter anderem ein 6:2 (Saison 2008/2009), ein 4:3 (2013/2014) und ein 4:0 in der vorigen Spielzeit. Man darf also auf ein torreiches Spiel hoffen.

Real kann, sollte man meinen, ohne großen Druck ins Spiel gehen. Die Mannschaft spielt vor eigenem Publikum, die Stimmung ist gut und schon ein Remis würde das Titelrennen praktisch entscheiden. „Unsere Fans sind ein Spieler mehr“, sagt Trainer Zinedine Zidane vor dem Duell. Zudem wird Barças Stürmerstar Neymar wohl zuschauen müssen. Der spanische Verband wies einen Einspruch des FCB gegen eine Sperre des Brasilianers zurück, eine Bestätigung des obersten Sportgerichts (TAD) wird erwartet.

Doch bei den Real-Profis ist von Ruhe und Gelassenheit nichts zu sehen. Die Spieler fiebern dem Duell entgegen. „Man bekommt vor einem Clásico Gänsehaut. Die Welt stoppt, um sich dieses Spiel anzuschauen“, sagte Außenverteidiger Marcelo. Und Trainer Zidane versicherte: „Es wird sehr, sehr schwer sein. Wir werden aber nicht auf ein Remis spekulieren.“

Diesen Artikel

bewerten

rating rating rating rating rating

weitersagen

  • Twitter
  • Facebook
Artikel versenden

sichern

Drucken

empfehlen

Die Meinung unserer Leser

0 Leserkommentare


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Mehr aus diesem Ressort

Ein „Giganten-Duell“ im Schatten des Terrors

nten-Duell“ im Schatten des Terrors

Schon lange hat es in der Europa League nicht mehr ein so spektakuläres Endspiel wie Ajax Amsterdam gegen Manchester United gegeben. Doch über Fußball redet am Tag vor diesem Finale in Stockholm niemand mehr. mehr...

WTA-Turnier in Nürnberg: Laura Siegemund schwitzt nur kurz

er in Nürnberg: Laura Siegemund schwitzt nur kurz

Fünf von neun deutschen Spielerinnen dürfen beim Heimturnier in Nürnberg auch im Achtelfinale aufschlagen. Ein deutsches Tennisduell steht im Blickpunkt - zwei Fed-Cup-Kolleginnen messen sich. Laura Siegemund nimmt locker die erste Hürde zum möglichen Heim-Double. mehr...

Hansi Flick verstärkt 1899 Hoffenheim

ck verstärkt 1899 Hoffenheim

1899 Hoffenheim stellt sich nach dem Erreichen der Champions-League-Qualifikation neu auf: Joachim Löws langjähriger Vertrauter Hansi Flick ist nun Geschäftsführer in Zuzenhausen. mehr...

Italiener Nibali holt 16. Giro-Etappe

 Nibali holt 16. Giro-Etappe

Der Gesamtführende Tom Dumoulin muss am letzten Anstieg der Königsetappe beim Giro vom Rad. Trotz seiner gesundheitlichen Probleme rettet der Niederländer aber sein Rosa Trikot. mehr...

Top-Themen im Sport
GelesenKommentiertNeueste
Tippspiel

Fußballmagazin
EPaper Preview
Handball 2. Bundesliga

Ergebnisse

ASV Hamm-W. 28:23 TuS Ferndorf
TuSEM Essen 27:30 Bad Schwartau
ThSV Eisenach 28:26 TV Hüttenberg
Leutershausen 23:27 TV Emsdetten
DJK Rimpar 36:26 HG Saarlouis
BBM Bietigheim 30:32 TuS N-Lübbecke
TV Neuhausen 25:29 Nordhorn-L.
Empor Rostock 26:31 Wilhelmsh. HV
Dessau-R. HV 25:25 HSG Konstanz
Volleyball Männer 2. Bundesliga

Ergebnisse

DJK Delbrück 3:0 USC Braunschweig
SV Lindow-Gr. 0:3 FC Schüttorf 09
TSGL Schöneiche 0:3 TVA Hürth
TSV Giesen 3:0 Teckl. Land Volleys
TuB Bocholt 3:0 VC Bitterfeld-W.
Humann Essen 3:0 SF Aligse
Volleyball Frauen 2. Bundesliga

Ergebnisse

DSHS Köln 3:0 Bayer Leverkusen
RC Sorpesee 3:2 USC Münster II
Union Emlichheim 3:2 Köpenicker SC II
Volleys Borken 3:2 VT Hamburg
TV Gladbeck 1:3 Stralsund Wildcats
VfL Oythe 3:0 BW Dingden
Volleys Borken 0:3 Stralsund Wildcats
Fußball Landesliga

Ergebnisse

VfL Oythe 3:0 TuS Pewsum
BW Lohne 1:1 Atlas Delmenhorst
VfL Wildeshausen 2:2 SC Melle
Vorw. Nordhorn 2:0 SV Bad Bentheim
SV Holthausen-B. 5:1 TSV Oldenburg
Kickers Emden 1:3 VfR Voxtrup
TV Dinklage 2:2 Bad Rothenfelde
Hansa Friesoythe 2:1 SV Bevern
Fußball Bezirksliga

Ergebnisse

SV Wietmarschen 2:7 VfL Weiße Elf
TuS Gildehaus 1:0 Ol. Laxten
SC Spelle-V. II 1:5 Union Lohne
FC Schüttorf 09 2:5 SV Eintracht TV
ASV Altenlingen 2:6 BW Dörpen
BW Papenburg 0:2 FC Schapen
FC Leschede 2:2 SV Surwold
SV Meppen II 2:1 Conc. Emsbüren
Fußball Kreisliga

Ergebnisse

Heseper SV 1:1 SV Veldhausen
TSV Georgsdorf 1:4 GSV Ringe/N. 2015
Vorw. Nordhorn II 5:2 SV Bad Bentheim II
Bor. Neuenhaus 4:2 SV Hoogstede
Un. Emlichheim 1:1 Gr. Laarwald
SV Hoogstede 0:2 Olympia Uelsen
ASC GW 49 1:3 Brandlecht-H.
Sparta Nordhorn 3:2 Bor. Neuenhaus
Fußball 1. Kreisklasse

Ergebnisse

RW Lage 3:1 GSV 2015 II
U. Emlichheim II 1:4 FSV Füchtenfeld
ASC GW 49 II 3:2 Brandl.-H. II
Wietmarschen II 0:2 Alemannia
VfL Weiße Elf II 2:2 SV Suddend./S.
SV Klausheide 1:2 SV Esche
Fußball Ehrendivision NL

Ergebnisse

ADO Den Haag 4:1 Exc. Rotterdam
AZ Alkmaar 2:3 FC Utrecht
Feyenoord 3:1 Heracles Almelo
Go Ahead Eagles 1:3 Sparta Rotterdam
SC Heerenveen 0:2 NEC Nijmegen
Willem II 1:3 Ajax Amsterdam
PSV Eindhoven 4:1 PEC Zwolle
Vitesse Arnheim 3:0 Roda Kerkrade
Twente Enschede 3:5 FC Groningen
Fußball Frauen-Oberliga

Ergebnisse

SG Anderlingen/B. 4:0 DJK Schlichthorst
TuS Büppel 5:2 SV Ahlerstedt/O.
Union Meppen 1:8 SV Suddend.-S.
FC Oste/O. 1:1 SV Meppen II
BW Hollage 0:4 SVH Andervenne
FSG Twist 4:1 SV Friedrichsfehn
E-Paper
  • GN-App im Apple-Store
  • GN-E-Paper als html5-Version
  • GN-App im Google-Play-Store