Grafische Nachrichten
17.05.2017ratingratingratingratingrating

Bentheimer 3:2-Sieg in doppelter Überzahl

r 3:2-Sieg in doppelter Überzahl

Das Anrennen des SVB wurde mit dem Siegtor durch Jörg Husmann belohnt. Foto: Wohlrab

Fußball-Landesligist SVB hat nach zweimaligem Rückstand das Spiel gegen Rothenfelde noch gedreht. Die Gäste kassierten zu Beginn der zweiten Halbzeit zwei Platzverweise.

fhBad Bentheim. Für den Klassenerhalt wird es beim SV Bad Bentheim nicht mehr reichen; doch auf der Zielgeraden der Saison überzeugt der Drittletzte der Fußball-Landesliga mit einer tollen Moral. Holten die Spieler um das Trainer-Duo Jörg Husmann und Mario Fischer bereits am Sonntag nach einem Rückstand gegen den VfL Wildeshausen mit einem 2:1-Sieg noch drei Punkte, erholten sie sich am Mittwochabend gegen den SV Bad Rothenfelde sogar von einem zweimaligen Rückstand und blicken nach einem 3:2 (1:1)-Erfolg nun mit ganz breiter Brust dem Derby am Sonntag beim SV Vorwärts entgegen.

Allerdings agierten die Bentheimer 40 Minuten des Spiels auch in doppelter Überzahl. Die Gäste kassierten zwei Platzverweise binnen kürzester Zeit: Erst musste Tim Wernemann (50.) mit der gelbroten Karte wegen wiederholten Foulspiels vom Feld. Dann fing sich Tardeli Malungu (53.) die Rote Karte wegen einer Tätlichkeit ein; nachdem ihn der Bentheimer Kai Kleine-Vennekate am Trikot gezogen hatte, ließ sich der Rothenfelder zum Nachschlagen hinreißen. Aus dem Freistoß resultierte allerdings durch Patrick Fiß (54.) die neuerliche Führung der Gäste, deren Führungstreffer durch Christoffer Meyer-Potthoff (19.) von Dennis Maschmeier (22.) umgehend ausgeglichen worden war.

Trotz doppelter Überzahl taten sich die Bentheimer schwer. Doch mit drei frischen Kräften von der Bank und dank unermüdlichen Anrennens schafften sie noch die Wende. Sebastian Schmagt sorgte nach einer Ecke von Mirco Fischer per Kopf für den Ausgleich (78.). Und in der dritten Minute der Nachspielzeit erzielte Husmann auf Vorarbeit von Metin Erdem den Siegtreffer.

Artikel-URL: http://gn-online.de/nachrichten/bentheimer-32-sieg-in-doppelter-ueberzahl-193552.html