Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
 rating rating rating rating rating

CDU nominiert Stegemann als Bundestagskandidat

iert Stegemann als Bundestagskandidat
Zur Kandidatenkür gratulierten Albert Stegemann (Zweiter von links) am Montagabend die CDU-Kreisverbandsvertreter (von links) Markus Silies, Reinhold Hilbers und Bernd Herbers. Foto: Stephan Konjer

Die CDU in der Grafschaft Bentheim und im Emsland hat Albert Stegemann aus Ringe erneut zu ihrem Kandidaten für die Bundestagswahl nominiert. Er erhielt am Montagabend bei der Wahl in Nordhorn 99,6 Prozent der Stimmen.

Nordhorn. Knapp ein Jahr vor der Bundestagswahl 2017 hat der CDU-Wahlkreis 31 Mittelems bereits die personellen Weichen gestellt: Mit der überwältigenden Mehrheit von 99,6 Prozent stellte die Wahlkreismitgliederversammlung erneut den amtierenden CDU-Bundestagsabgeordneten Albert Stegemann aus Ringe im ersten Urnengang als Direktkandidaten auf. Zu der geheimen Urwahl waren 239 Mitglieder der CDU-Kreisverbände Grafschaft Bentheim, Lingen und Meppen am Montagabend in den Nordhorner NINO-Hochbau gekommen.

234 Mitglieder stimmten für Stegemann, der anschließend mit Standing Ovations gefeiert wurde. Sein einziger Gegenkandidat, Johann H. Grote Hölmann aus Gölenkamp, erhielt eine Stimme.

Der 40 Jahre alte Landwirt ging mit dem Rückenwind eines einstimmigen Votums aller drei Kreisvorstände als Vorschlag in das Rennen. Dass Stegemann in den vergangenen Jahren als Newcomer aus Mittelems in Berlin einen guten und erfolgreichen Job für die Region gemacht habe, bestätigte in Nordhorn kein Geringerer als Volker Kauder, Fraktionsvorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, der in der Wahlkreismitgliederversammlung aus erster Hand einen Bericht aus Berlin gab.

Video

24.10.2016 Stegemann kandidiert erneut für den Bundestag
Nordhorn: Mit überwältigender Mehrheit schicken die CDU Mitglieder erneut den Grafschafter Abgeordneten in den Bundestagswahlkampf.

Anerkennung und Respekt zollten Stegemann auch die beiden CDU-Kreisvorsitzenden Reinhold Hilbers (Grafschaft Bentheim) und Markus Silies (Lingen) sowie der stellvertretende Kreisvorsitzende aus Meppen, Bernd Herbers.

Albert Stegemann zeigte sich von dem Traumergebnis sichtlich überrascht und kündigte an, den eingeschlagenen Weg in Berlin fortzusetzen und weiterhin eine Politik zu vertreten, „die unserer Region entspricht“. Der Nachfolger des langjährigen Bundestagsabgeordneten Dr. Hermann Kues aus Lingen nahm die Wahl an mit den Worten: „Es wäre eine Unverschämtheit, Nein zu sagen.“ Als „junger und frischer Kandidat“ war Stegemann erstmals 2013 mit 36 Jahren zur Bundestagswahl angetreten, um danach als klarer Gewinner des Direktmandates „Politik in Verantwortung vor Gott und den Menschen“ zu gestalten.

Dass Stegemann damals im Wahlkreis Mittelems als erster Christdemokrat aus der Grafschaft den Staffelstab der vorherigen CDU-Bundestagsabgeordneten aus dem Emsland übernehmen konnte, wurde von Politikern als „eine Riesensensation“ bewertet, die das Lagerdenken zwischen dem Emsland und der Grafschaft aufgebrochen habe. Das bestätigte auch Stegemann bei seiner Kandidatenvorstellung am Montagabend, als er sich besonders für die Akzeptanz im Emsland bedankte: „Ich habe niemals Ablehnung verspürt.“

Karte

Diesen Artikel

bewerten

rating rating rating rating rating

weitersagen

  • Twitter
  • Facebook
Artikel versenden

sichern

Drucken

empfehlen

Die Meinung unserer Leser

0 Leserkommentare


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Mehr aus diesem Ressort

Erneut Demonstration für Europa in Nordhorn

monstration für Europa in Nordhorn

Wieder haben sich am Sonntag auf dem Europaplatz in Nordhorn rund 150 Menschen versammelt, um ein Statement für ein starkes, demokratisches Europa zu setzen. Betont wurde dabei der ideelle Wert der Gemeinschaft. mehr...

Neueste Top-Themen
Neueste
Heute meistgelesen
Heute gelesen
Soziale Netzwerke
  • GN-Online bei Facebook
  • GN-Online bei Twitter
  • GN-online bei google plus
E-Paper
  • GN-App im Apple-Store
  • GN-E-Paper als html5-Version
  • GN-App im Google-Play-Store
Jugendmagazin
Neueste