Grafische Nachrichten
10.01.2017ratingratingratingratingrating

Der SV Bad Bentheim dominiert die Vorrunde

d Bentheim dominiert die Vorrunde

Bester Torschütze zum Auftakt des Hallenturniers um den Vechte-Cup war Dennis Maschmeier, der fünf Tore für den SV Bad Bentheim erzielte. Archivfoto: Wohlrab

Der Landesligist blieb zum Auftakt des Hallenfußballturniers um den Vechte-Cup als einziges Team ohne Punktverlust . Auch Vorwärts Nordhorn, Spelle-Venhaus und Mesum sind am Freitag in Schüttorf in der Endrunde dabei.

Schüttorf. Der erste Vorrundenabend beim Vechte-Cup ließ dem Hallenturnier des FC Schüttorf 09 viel Raum für Steigerungsmöglichkeiten: Fußballerisch legten die sechs Mannschaften der Volksbank-Gruppe am Dienstag die Messlatte nicht allzu hoch; auch die Spannung hielt sich in Grenzen, da sich früh abzeichnete, dass mit Bezirksligist Union Lohne und Kreisligist SV Bad Bentheim II die beiden auch auf dem Papier schwächsten Mannschaften ausscheiden würden; und auf den Tribünen wird sicher wesentlich mehr los sein, wenn am Donnerstag Gastgeber FC 09 ins Turnier eingreift, und erst recht, wenn am Freitag die acht Finalisten den Sieger der 31. Auflage dieses Turniers ermitteln.

Dann zählt auch der SV Bad Bentheim zu den Anwärtern auf den Wanderpokal. Am Dienstag blieb der Landesligist in der Volksbank-Gruppe als einziges Team ohne Punktverlust. Im letzten Spiel des Abends hätte sich das Team der Trainer Mario Fischer und Jörg Husmann gegen Vorwärts Nordhorn sogar eine Niederlage mit weniger als drei Toren Differenz leisten können, um den Landesliga-Konkurrenten dennoch hinter sich zu lassen. Doch mit einem 6:2-Sieg schraubte der SVB seine Bilanz auf 19:5 Tore und die Idealausbeute von 15 Punkten. Vorwärts behauptete sich aufgrund der besseren Torbilanz als Zweiter vor den punktgleichen Teams des SC Spelle-Venhaus und SV Mesum (alle 9).

„Wahnsinn“, freute sich SVB-Trainer Fischer, „da habe ich nicht mit gerechnet. Wir haben uns hier sehr gut präsentiert.“ Tat sich sein Team, das mit dem fünf Mal erfolgreichen Dennis Maschmeier auch den treffsichersten Torschützen des Abends stellte, zum Auftakt gegen Mesum (2:1) noch schwer, überzeugte es vor allem gegen Lohne (4:0) und Oberligist Spelle (5:1) und ließ sich auch im vereinsinternen Duell von der eigenen Reserve (2:1) nicht überrumpeln. Der Qualifikant enttäuschte trotz des vorletzten Platzes keineswegs, ging gegen Vorwärts, Mesum und Lohne sogar jeweils mit 1:0 in Führung, konnte den Vorsprung aber nur gegen den SV Union behaupten, der punktlos mit 1:11 Toren sang- und klanglos ausschied.

Artikel-URL: http://gn-online.de/nachrichten/der-sv-bad-bentheim-dominiert-die-vorrunde-179406.html