Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
rating rating rating rating rating

Fotowettbewerb: Endspurt für Teilnehmer

ewerb: Endspurt für Teilnehmer
„Fire Eye“ ist für Heiko Zimmer der Ausdruck des Lebensgefühls Jugend 2016.

Ganz unterschiedlich gehen Hobbyfotografen an die Wettbewerbsthemen „Schätze der Region“ und „Lebensgefühl Jugend 2016“ heran. Bis zum 30. September kann an beiden Wettbewerben noch teilgenommen werden.

Nordhorn. Schätze sind materiell, ideell, irdisch, menschlich, tierisch – so facettenreich interpretieren die GN-Leser das Thema des Blende-Wettbewerbs 2016 „Schätze der Region“. Bilder aus dem Garten, aus der Landwirtschaft, von der Erdölgewinnung oder Stillleben der Grafschafter Landschaft sind hochgeladen worden - und es werden jeden Tag mehr.

Für einige der Hobbyfotografen ist das Wasser in der Grafschaft ein Schatz. Unter anderem wurde es als Spiegelfläche fotografisch eingesetzt oder als eine typische Impression zwischen Ems und Vechte festgehalten. Die Kanäle als Wasserstraßen oder als Naherholungsgebiet haben die GN-Leser zu ihrem persönlichen Schatz erkoren.

Tiere sind stets ein sehr beliebtes Motiv beim Blende-Wettbewerb. Der eigene Hund, der Grashüpfer oder die feingliedrige Libelle sind Schätze, die die Leser fotografisch eindrucksvoll und technisch sauber festgehalten haben. Die Wölfe aus dem Nordhorner Tierpark werden von den Lesern als Schatz angesehen. Die bunten Bentheimer dürfen als Aushängeschild der Region selbstverständlich nicht fehlen.

Neben den Tieren sind es stets die Pflanzen, die die Menschen faszinieren. Steinpilze oder die Apfelblüte sind Motive, die mit dem Makroobjektiv akribisch genau fotografiert wurden. Markante Gebäude, unter anderem die Burg Bentheim, sind von den Lesern aus verschiedenen Blickwinkeln und bei Tag und Nacht belichtet worden.

Vereinzelt tauchen Bilder auf, die digital bearbeitet oder verfremdet sind. Dies gilt für Schwarz-Weiß-Motive, die dem Bild einen künstlerischen Anstrich verleihen.

Während bei einigen Fotos das Hauptmotiv großflächig den Mittelpunkt bildet, sind andere Totalaufnahmen. Einige Teilnehmer haben an den Formaten gefeilt und haben Bilder eingereicht, die flacher oder höher geschnitten sind, um die Wirkung des Bildes zu verstärken.

Am Jugendwettbewerb ist die Beteiligung etwas geringer. Das Wasser steht auch für die Jugendlichen häufig im Vordergrund. Urlaubsszenarien im Pool oder am Meer sind für die jugendlichen Teilnehmer Ausdruck ihres Lebensgefühls. Es kann genauso gut die Beziehung zum eigenen Hund sein. Extro- und introvertierte Gefühle - Jugendliche im Jahr 2016 tendieren gleichermaßen in beide Richtungen.

Die Jury, bestehend aus Irene Schmidt, stellvertretende Chefredakteurin der GN, Thomas Niemeyer, Leiter der Städtischen Galerie, und Franz Frieling, Tierparkfotograf, hat keine einfache Aufgabe, zumal jeder der drei Juroren eine andere Herangehensweise hat.

Bis zum 30. September können die Leser an beiden Wettbewerben teilnehmen. Sie müssen sich lediglich unter der Internetadresse www.gn-online.de/Blende anmelden und ihre Fotos hochladen. Jede Person kann bis zu drei Bilder ins Rennen schicken.

Jeweils die ersten zehn aus den beiden Wettbewerben erhalten attraktive Preise. Die Gewinnerfotos des Erwachsenen-Wettbewerbs nehmen am Bundeswettbewerb teil. Bei den Jugendlichen werden sogar alle Fotos bei prophoto eingereicht. Auf Bundesebene besteht eine zusätzliche Gewinnchance.

Diesen Artikel

bewerten

rating rating rating rating rating

weitersagen

  • Twitter
  • Facebook
Artikel versenden

sichern

Drucken

empfehlen

Die Meinung unserer Leser

0 Leserkommentare


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Mehr aus diesem Ressort

Wie Existenzgründer an den Start gehen

enzgründer an den Start gehen

Wer den Schritt in die Selbständigkeit wagt, braucht nicht nur einen guten Business-Plan, sondern auch eine gesunde Portion Mut. Auch in der Grafschaft hauchen Gründer ihrem Geschäftsmodell unternehmerisches Leben ein. mehr...

Kreis will Grafschafter Kommunen entlasten

l Grafschafter Kommunen entlasten

Der Landkreis erwartet Mehreinnahmen und will die Kommunen daran beteiligen. Das kündigte Landrat Kethorn am Dienstag an. Demnach sollen die Kreisumlage und die Verschuldung gesenkt werden. Entscheiden muss der Kreistag. mehr...

Neueste Top-Themen
Neueste
Heute meistgelesen
Heute gelesen
Soziale Netzwerke
  • GN-Online bei Facebook
  • GN-Online bei Twitter
  • GN-online bei google plus
E-Paper
  • GN-App im Apple-Store
  • GN-E-Paper als html5-Version
  • GN-App im Google-Play-Store
Jugendmagazin
Neueste