Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
rating rating rating rating rating

GN-Blende: „Schätze aus der Region“

: „Schätze aus der Region“
Doppelleuchten nennt Diana Klawitter ihr Foto, das beispielhaft für das Thema Schätze der Region steht.

Ab dem 1. Juli können Hobby-Fotografen ihre Bilder einreichen. Also heißt es jetzt: Kamera einpacken und die Fotosafari direkt vor der Haustür beginnt. Jeder Teilnehmer darf höchstens drei Aufnahmen einsenden.

Nordhorn. Die Hobbyfotografen unter den GN-Lesern gehen auf Schatzsuche in der Region. Das Thema bietet eine große Bandbreite für die Motivauswahl und die gestalterische Umsetzung. Denn ein Schatz kann so vieles sein. Die Aufgabe gibt die Möglichkeit, sich noch einmal neu mit der Grafschaft zu beschäftigen und deren Reize zu entdecken. Also Kamera einpacken und die Fotosafari direkt vor der Haustür beginnt. Menschen sind es, die jede Region und deren Alltag prägen, da sind die belebte Einkaufsstraße, der Wochenmarkt, spielende Kinder oder herumtollende Hunde. Natürlich bietet sich die Landwirtschaft als Motiv an.

Für die Jugendlichen bis 18 Jahre gibt es wie immer ein eigenes Thema: Lebensgefühl Jugend 2016. Jugendliche jeder Generation entwickeln ihre eigene Jugendkultur, die so vielschichtig wie die Welt sein kann. Unter diesem Thema lässt sich alles subsumieren, was jugendliches Leben prägt: Kultur, Sport, Musik, Tanz, Träume, Pläne, Weltanschauung. Und da die digitale Fotowelt viel zulässt, darf auch inszeniert werden, was, wie die Erfahrung der vergangenen Jahre zeigt, dem Nachwuchs große Freude bereitet.

Wer mitmacht, ist schon ein Gewinner. Für die Prämierten gibt es tolle Preise und das nicht nur auf lokaler Ebene, sondern auch in der bundesweiten Endausscheidung. Preise im Wert von mehr als 40.000 Euro sind ausgeschrieben.

Die Jury

Zur Jury gehören in diesem Jahr die stellvertretende GN-Chefredakteurin Irene Schmidt, der Leiter der Städtischen Galerie Thomas Niemeyer und Tierpark-Fotograf Franz Frieling, selbst einmal Gewinner des Blende-Wettbewerbs.

„Das ist ein anspruchsvolles Thema“, findet Franz Frieling: „Der Kreativität kann man dennoch freien Lauf lassen, weil nicht nur die sprichwörtlich gegenständlichen Schätze gemeint sind.“ Für Irene Schmidt sind „gute Bilder spannende Erzählungen, sie dokumentieren, wecken Emotionen und regen die Fantasie an. Das gilt für die Fotos in der Zeitung ebenso wie für die Bilder im Blende-Wettbewerb“.

„Ich freue mich auf zahlreiche Fotografiebegeisterte, die mit Spaß, Leidenschaft und vor allem Mut zum eigenen Blick ihre Bildideen entwickeln. Ich bin sehr neugierig, welche „Schätze der Region“ auch von besonderer persönlicher Bedeutung sind. Auf das „Lebensgefühl der Jugend“ in kreativen Bildern bin ich ebenfalls sehr gespannt“, beschreibt Thomas Niemeyer seine Vorfreude auf den Wettbewerb.

: „Schätze aus der Region“
„Wat´n Spaß“. Auch 2016 haben Kinder Freude daran, in Pfützen zu springen. Günther Mohr liefert ein Beispiel für den Jugendwettbewerb Lebensgefühl Jugend 2016.

Abgabe der Fotos

Ab dem 1.Juli können die Fotos ausschließlich über ein eigenes Online-Portal hochgeladen werden. Auf der Website www.gn-online.de/blende befindet sich ein Link zum Blendewettbewerb, über den sich die Teilnehmer anmelden müssen. Sie erhalten einen eigenen Account, dessen Aktivierung mit dem Hinweis in einer E-Mail bestätigt werden muss. Danach können die Fotos für den Wettbewerb hochgeladen werden.

Wollen sich mehrere Mitglieder einer Familie beteiligen, muss jedes Familienmitglied einen Account haben. In diesem müssen die Bilder einen Titel erhalten und können mit Kommentaren versehen werden. Die elektronisch zur Verfügung gestellten Bilder sollten im Format JPEG/RGB angeliefert werden und eine Auflösung von 300 dpi haben sowie eine maximale Dateigröße von acht MB nicht überschreiten. Die längere Seite sollte mindestens 800 px lang sein, die kürzere entsprechend proportional.

Jeder Teilnehmer darf höchstens drei Fotos einsenden. Nach der Jury-Sitzung werden ab Mitte Oktober die Preisträger und ihre Bilder in den GN vorgestellt.

Die Preise

Natürlich gibt es beim Blende-Wettbewerb etwas zu gewinnen Platz. Der Hauptpreis ist ein Gutschein im Wert von 200 Euro, ein Deluxe-Gutschein für zwei Personen für das GOP-Theater geht an den Zweitplatzierten. Der 3. Platz ist mit einem Premium-Abzug im Format 50 mal 75 Zentimeter inklusive aufbocken und versiegeln dotiert (Nordos). Für Platz vier gibt es einen Premium-Abzug im Format 50 mal 75 Zentimeter inklusive aufbocken und versiegeln (Nordos), der Fünftplatzierte erhält ein Fotoshooting bis zu drei Personen inklusive einem Foto (Mundus), für die Pätze sechs bis zehn gibt es jeweils GN-Dollar über 25 Euro.

Die Preise eins bis zehn im Jugendwettbewerb sind: Deluxe-Gutschein für zwei Personen GOP-Theater, GN-Fotoshooting bis zu fünf Personen inklusive einem Leinwandfot (55x55 cm), ein Leinwandbild (50 mal 70 cm) (beides Mundus), zwei Entwicklungsgutscheine über je 100 Fotos (Nordos), drei GN-Dollar über je 25 Euro, zwei Entwicklungsgutscheine über je 50 Fotos (Nordos).

Diesen Artikel

bewerten

rating rating rating rating rating

weitersagen

  • Twitter
  • Facebook
Artikel versenden

sichern

Drucken

empfehlen

Die Meinung unserer Leser

0 Leserkommentare


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Mehr aus diesem Ressort

Wie Existenzgründer an den Start gehen

enzgründer an den Start gehen

Wer den Schritt in die Selbständigkeit wagt, braucht nicht nur einen guten Business-Plan, sondern auch eine gesunde Portion Mut. Auch in der Grafschaft hauchen Gründer ihrem Geschäftsmodell unternehmerisches Leben ein. mehr...

Kreis will Grafschafter Kommunen entlasten

l Grafschafter Kommunen entlasten

Der Landkreis erwartet Mehreinnahmen und will die Kommunen daran beteiligen. Das kündigte Landrat Kethorn am Dienstag an. Demnach sollen die Kreisumlage und die Verschuldung gesenkt werden. Entscheiden muss der Kreistag. mehr...

Neueste Top-Themen
Neueste
Heute meistgelesen
Heute gelesen
Soziale Netzwerke
  • GN-Online bei Facebook
  • GN-Online bei Twitter
  • GN-online bei google plus
E-Paper
  • GN-App im Apple-Store
  • GN-E-Paper als html5-Version
  • GN-App im Google-Play-Store
Jugendmagazin
Neueste