Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
rating rating rating rating rating

Konzertreihe „Jazz im Kloster“ ab Herbst

ihe „Jazz im Kloster“ ab Herbst
Mit ganz besonderer Spannung erwartet das Kloster Frenswegen den Auftritt des „Cécile Verny Quartet“ am 9. März 2018. Foto: Groteloh

Die 2016 erfolgreich gestartete neue Konzertreihe „Jazz im Kloster“ wird zur Herbst/Winter-Saison 2017/18 mit drei Livekonzerten und Spitzenmusikern in der Klosterkapelle fortgesetzt. Der Vorverkauf hat begonnen.

tk Nordhorn. Die Stiftung Kloster Frenswegen verspricht erneut hochklassige Jazz- und Swingkonzerte mit renommierten Jazzmusikern. Die Jazzsaison in Nordhorn beginnt am Freitag, 22. September 2017, mit der in Hannover lebenden US-Sängerin Shereen Adam und ihrer Band. Shereen Adam ist der Geheimtipp in der Jazz- und Soul-Szene. „Mit einer großartigen Bühnenpräsenz und phänomenaler Stimmfarbe zieht die junge Sängerin die Zuhörer in ihren Bann“, teilen die Veranstalter mit. „Groovy Soul & Classic Jazz“ ist der Titel ihres Liveprogramms, in dem Jazz-Klassiker des „Great American Songbook“ wie „Cheek To Cheek“ oder „Sentimental Journey“ und aktuellere Jazzkompositionen wie Gregory Porters „Water Under Bridges“ zu hören sind. Darüber hinaus gibt es etliche jazzige Soulsongs aus dem Repertoire von Künstlern wie Michael Jackson und Amy Winehouse.

Der „Musical Director“ der Band ist der Luxemburger Bassist Hervé Jeanne, der zwölf Jahre lang festes Mitglied der Band von Roger Cicero war und mit Cicero so erfolgreiche Alben wie das mit Doppelplatin-Status ausgezeichnete „Männersachen“ einspielte. Als „Special Guest“ spielt der Lüneburger Hans-Malte Witte das Saxophon. Nach seinem Studium in den Niederlanden sammelte er Erfahrungen in New York und Santo Domingo (Dominikanische Republik). Sein Gefühl und seine Vielseitigkeit führte zur Zusammenarbeit mit Jazz-, Folk- und Blueskünstlern wie Ack van Rooyen, Götz Alsmann, Gottfried Böttger, Reinhard Mey, Axel Zwingenberger und Helmut Zerlett.

ihe „Jazz im Kloster“ ab Herbst
Jazz- und Soulsängerin Shereen Adam eröffnet die Spielzeit am 22. September 2017. Foto: Burger

Zum alljährlichen „Swinging Christmas-Konzert“ gibt es am Freitag, 8. Dezember, ein Wiederhören und Wiedersehen mit dem „Aalto Jazz Trio & Friends“, die bereits bei ihrem ersten Auftritt in der Klosterkapelle in der Adventszeit 2016 für ein umjubeltes Konzertgeschehen sorgten. Gemeinsam mit der Sängerin Christina Clark und Sänger Jeffrey Dowd aus dem Opernensemble des „Aalto-Musiktheaters“ in Essen versprechen die „Aalto“-Jazzer wieder eine aufregende Mischung verjazzter Weihnachtsmusik und zu der weihnachtlichen Friedensbotschaft passende Pop- und Jazztitel. Ein „Swinging Christmas“ der Premiumklasse, meinen die Veranstalter der Jazzreihe.

Mit ganz besonderer Spannung erwartet das Kloster Frenswegen den Auftritt des „Cécile Verny Quartet“ am Freitag, 9. März 2018. Cécile Verny zählt seit über 25 Jahren zu den großen Sängerinnen in der europäischen Jazzszene. Ihr aktuelles Konzertprogramm „Memory Lane“ präsentiert einen handverlesenen Querschnitt durch ihr breit gefächertes Repertoire. Bluesiger Swing, hymnische Soulballaden, verträumter Bossa, cooler Jazz und raffinierte Afro-Beats verschmelzen zu einem jazzmusikalischen Spektrum, in dem Verny und ihre Mitmusiker vielfältige kulturelle Einflüsse zu einem Jazzabend der Extraklasse werden lassen wollen.

Die Konzerte in der Klosterkapelle beginnen um 20 Uhr. Vor und nach den Konzerten sowie in den Pausen ist eine Jazz-Bar im Klostergang geöffnet.

Karten für alle drei Konzerte sind ab sofort im Vorverkauf bei der Buchhandlung Viola Taube, Georgie’s LP- & CD-Laden, beim VVV-Stadtmarketing und im Kloster Frenswegen erhältlich. Online-Bestellungen laufen unter www.kloster-frenswegen.de.

Karte

Diesen Artikel

bewerten

rating rating rating rating rating

weitersagen

  • Twitter
  • Facebook
Artikel versenden

sichern

Drucken

empfehlen

Die Meinung unserer Leser

0 Leserkommentare


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Mehr aus diesem Ressort

Blutige Modenschau in der Nordhorner City

odenschau in der Nordhorner City

Die Theatergruppe der Oberschule Deegfeld hat am Mittwoch eine Modenschau auf der Lingener Torbrücke aufgeführt. Dabei ging es den Schülern nicht um Modetrends, sondern sie demonstrierten gegen das Tragen von Tierpelzen. mehr...

Nach Totschlag in Nordhorn: Freispruch beantragt

chlag in Nordhorn: Freispruch beantragt

Das auf dem Gelände am Boerweg gefundene Gewehr sei auch anderen Bewohnern zugänglich gewesen, argumentierte der Rechtsbeistand des Angeklagten in seinem Plädoyer am Landgericht. Er fragt: War es überhaupt die Tatwaffe? mehr...

Nordhorn erhält eine neue „Visitenkarte“

erhält eine neue „Visitenkarte“

Zum Wiederanschluss an den Schienenpersonennahverkehr erhält Nordhorn eine neue „Visitenkarte“: Für den rund 6,63 Millionen Euro teuren Umbau des Bahnhofsumfeldes sollen Städtebaufördermittel beantragt werden. mehr...

Neueste Top-Themen
Neueste
Heute meistgelesen
Heute gelesen
Soziale Netzwerke
  • GN-Online bei Facebook
  • GN-Online bei Twitter
  • GN-online bei google plus
E-Paper
  • GN-App im Apple-Store
  • GN-E-Paper als html5-Version
  • GN-App im Google-Play-Store
Jugendmagazin
Neueste