Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
rating rating rating rating rating

Nordhorner Gymnasiasten siegen bei MINT-Wettbewerb

r Gymnasiasten siegen bei MINT-Wettbewerb
Die am Wettbewerb beteiligten Schüler des Gymnasiums Nordhorn fuhren fast vollständig nach Hannover und nahmen an der Feierstunde teil. Das Bild zeigt die Gruppe vor dem Eingang des Hauptgebäudes, eines alten Welfenschlosses. Foto: privat

Zusammen mit zwei anderen Gruppen aus Winsen und Berenbostel haben Schüler des Gymnasiums Nordhorn beim MINT-Wettbewerb „Club Apollo 13“ den ersten Platz belegt. Die Preise gab es in der Leibniz-Universität Hannover.

gn Nordhorn. Sechs Gruppen mit insgesamt 25 Schülern aus den Jahrgangsstufen 11 und 12 des Gymnasiums Nordhorn haben in diesem Schuljahr am landesweiten MINT-Wettbewerb „Club Apollo 13“ der Leibniz-Universität Hannover teilgenommen. Dabei konnte die Gruppe der Jahrgangsstufe 11 mit dem Namen „Apollo 20“ (Sarah Uhlenbusch, Tim Feitsma, Julian Koelmann, Marcel Mölderink, Philip Thielges) einen großen Erfolg feiern: Zusammen mit zwei anderen Gruppen aus Winsen und Berenbostel belegte sie den ersten Platz. Die Gruppenmitglieder können sich über ein Preisgeld von 500 Euro und jeweils 150 Euro Studienguthaben an der Leibniz-Universität freuen.

Im Hauptgebäude der Leibniz-Universität fanden unlängst die Siegerehrungen statt. Die Teilnehmer des Gymnasiums Nordhorn fuhren dazu fast vollständig in die Landeshauptstadt. „Auch die anderen Gruppen schlugen sich tapfer und erreichten alle die erforderliche Punktzahl, um vom Veranstalter mit einem Zertifikat ausgezeichnet zu werden“, berichtet das Gymnasium. Im Wettbewerbsverlauf mussten die Schülerinnen und Schüler vier umfangreiche Aufgaben lösen, die von September bis Dezember im Abstand von etwa einem Monat veröffentlicht wurden.

Die Aufgaben stammten aus den vier MINT-Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik und wurden von verschiedenen Instituten der Leibniz-Universität entworfen. Da ging es etwa bei einer Physik-Aufgabe darum, sich in die Theorie der Lichtbrechung einzuarbeiten und mit Hilfe der Theorie – auch experimentell – den Wassergehalt von Honig zu bestimmen.

Die Wettbewerbsteilnahme ist Teil eines Konzepts des als „MINT-freundliche Schule“ zertifizierten Gymnasiums, mit dem die Beschäftigung vor allem mit Naturwissenschaften und Mathematik gefördert werden soll. Neuerdings beginnt das Konzept schon in der Jahrgangsstufe 5, indem eine besondere „MINT-Klasse“ eingerichtet wird. Die Schüler befassen sich in einer zusätzlichen AG-Stunde mit Themen aus den MINT-Bereichen. In der Mittelstufe wird die MINT-Förderung durch geeignete Arbeitsgemeinschaften wie Schulgarten- und Robotik-AG und durch Mathematik-Wettbewerbe weitergeführt. In der Oberstufe schließlich werden den Schülern Leistungskurse in allen Naturwissenschaften und in Mathematik sowie zusätzliche Informatik-Kurse angeboten, zudem wird die Teilnahme an Wettbewerben wie „Club Apollo 13“ gefördert und es werden Exkursionen angeboten. Die nächste größere Aktion in diesem Rahmen wird der Besuch der „Ideen-Expo“ in Hannover durch die naturwissenschaftlichen Leistungskurse der Jahrgangsstufe 11 im Juni sein.

Karte

Diesen Artikel

bewerten

rating rating rating rating rating

weitersagen

  • Twitter
  • Facebook
Artikel versenden

sichern

Drucken

empfehlen

Die Meinung unserer Leser

0 Leserkommentare


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Mehr aus diesem Ressort

Am Freitag Blankespaß für junge Leute

g Blankespaß für junge Leute

Am Freitag, 28. April, veranstaltet die Abteilung Jugendarbeit der Stadt Nordhorn von 14 bis 17 Uhr einen Aktionsnachmittag auf dem Blankeplatz, zu dem alle Kinder und Jugendlichen ab sechs Jahren eingeladen sind. mehr...

Neueste Top-Themen
Neueste
Heute meistgelesen
Heute gelesen
Soziale Netzwerke
  • GN-Online bei Facebook
  • GN-Online bei Twitter
  • GN-online bei google plus
E-Paper
  • GN-App im Apple-Store
  • GN-E-Paper als html5-Version
  • GN-App im Google-Play-Store
Jugendmagazin
Neueste