Grafische Nachrichten
09.01.2017ratingratingratingratingrating

Sparta gewinnt Qualifikationsturnier

winnt Qualifikationsturnier

Die Übermacht der Spartaner (weiße Trikots, hier gegen Brandlecht) hatte den Sieg beim Qualifikationsturnier des Vechte-Cups zur Folge. Foto: Wohlrab

Rund 700 Zuschauer sorgten in der Vechtehalle für einen passenden Rahmen. Die Bad Bentheimer ließen in ihrer Gruppe gleich drei Bezirksligisten hinter sich.

Schüttorf. Die zweite Mannschaft des SV Bad Bentheim und Sparta Nordhorn stehen in der Hauptrunde bei der 31. Auflage des Hallenfußballturniers um den Schüttorfer Vechte-Cup. Die beiden Kreisligisten lösten gestern Abend beim Qualifikationsturnier in ihren Vorrundengruppen souverän die Tickets für die beiden Vorrundenspieltage. Den Finalsieg holte sich Sparta Nordhorn mit einem 5:3 (1:1)-Erfolg im Neunmeterschießen.

In der Autohaus Menzel-Gruppe startete der SV Bad Bentheim II mit einem 2:0-Erfolg gegen die A-Jugend der JSG Obergrafschaft. Anschließend entschieden die Burgstädter auch das prestigeträchtige Duell mit dem TuS Gildehaus mit 3:0 für sich. Für die Gildehauser war es im Verlauf des Abends die einzige Niederlage. Denn gegen FC 47 Leschede (1:0), SV Eintracht TV Nordhorn (3:2) und die Talente von der JSG Obergrafschaft (2:1) behielt der TuS jeweils knapp die Oberhand. Für ein Weiterkommen kam der Bezirksligist dennoch nicht in Frage. Denn die zweite Mannschaft des SVB gab sich auch im weiteren Verlauf des Turniers keine Blöße. Nach den zwei Siegen zum Auftakt blieb die Mannschaft von Dennis Fischer beim 3:0-Erfolg gegen den FC 47 Leschede auch im dritten Vorrundenspiel ohne Gegentreffer. Torhüter Fabian Wilmsmeyer und seine Vorderleute bauten diese Serie sogar noch weiter aus. Denn auch gegen den dritten Bezirksliga-Vertreter in der Gruppe, den SV Eintracht TV Nordhorn, hielt sich das SVB-Team schadlos. Kurz vor dem Spielende sorgte Jurik Bergjan mit dem Siegtreffer zum 1:0 für die endgültige Entscheidung. Die Chancen auf ein Weiterkommen waren auf Nordhorner Sicht allerdings schon vor dem Anpfiff ihres letzten Gruppenspiels minimal. Die Mannschaft von Trainer Zoran Milosovic hätte die Partie mit fünf Toren Differenz für sich entscheiden müssen. So standen am Ende nur sechs Punkte aus den zwei Auftaktsiegen für die Nordhorner zu Buche.

In der Stadtwerke-Gruppe kristallisierten sich mit Sparta Nordhorn, der SpVgg. Brandlecht-Hestrup und der zweiten Mannschaft des FC Schüttorf 09 ebenfalls schnell die Favoriten heraus. Dabei trennten sich Sparta und die Spielvereinigung im direkten Aufeinandertreffer mit 2:2 unentschieden. Das sollte aber der einzige Fleck auf der Weste der Nordhorner bleiben. Insgesamt zeigte das Team von Thorsten Veldboer starken Hallenfußball und verschaffte sich mit einem 2:1-Sieg gegen den SV Suddendorf-Samern und einem 4:0-Erfolg gegen Alemannia Salzbergen die beste Ausgangsposition. Dennoch blieb es bis zum letzten Gruppenspiel eng. Denn auch die zweite Mannschaft des FC Schüttorf 09 hatte mit sieben Punkten aus den ersten drei Partien eine starke Bilanz aufzuweisen. So kam das direkte Duell einem Endspiel um den Gruppensieg gleich. Echte Spannung entstand in der Partie allerdings nicht. Zu überlegen agierten die Nordhorner. Beim 5:0-Sieg schnürten Christian Bussmann und Timon Wolbert jeweils einen Doppelpack.

Die Bentheimer greifen bereits heute Abend wieder ins Geschehen in der Vechtehalle ein. Ab 18 Uhr kämpft die SVB-Reserve in der Volksbank-Gruppe mit Vorwärts Nordhorn, SV Bad Bentheim I, Union Lohne, SC Spelle/Venhaus und dem SV Mesum um das Weiterkommen.

Artikel-URL: http://gn-online.de/nachrichten/sparta-gewinnt-qualifikationsturnier-179299.html