Grafische Nachrichten
08.01.2017ratingratingratingratingrating

SV Eintracht TV gewinnt Turnier in Wietmarschen

cht TV gewinnt Turnier in Wietmarschen

Eine starke Einheit bildeten die Eintracht-Fußballer bei ihrer Titelverteidigung in Wietmarschen. Ganz links jubelt der Torschützenkönig Sergen Dönmez. Foto: Kersten

Der Nordhorner Fußball-Bezirksligist setzte sich im Finale des 5. JBW-Cups gegen Gastgeber SV Wietmarschen mit 3:1 durch. Ligakonkurrent VfL Weiße Elf wurde Dritter.

Wietmarschen. Mit dem SV Eintracht TV hat das offensivstärkste Team das 5. Hallenfußball-Turnier um den JBW-Cup gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Zoran Milosevic schoss am Sonntag in der Wietmarscher Sporthalle 22 Tore in fünf Spielen und verteidigte den Titel. Somit sicherte sich die spielstärkste Mannschaft den Wanderpokal und ein Preisgeld in Höhe von 150 Euro. Die Nordhorner zeigten zudem in den entscheidenden Momenten Moral: Sowohl im Halbfinale gegen den VfL Weiße Elf (5:1) als auch im Finale gegen Lokalmatador SV Wietmarschen (3:1) drehte Eintracht nach einem 0:1 die Partie.

„Ich bin mit dem Auftritt meiner Mannschaft sehr zufrieden. Sie hat hervorragend den Ball laufen lassen und immer wieder den Weg zum Tor gesucht“, freute sich Milosevic. Allen voran Kevin Kamp und Torschützenkönig Sergen Dönmez (7 Tore) spielten mit den gegnerischen Abwehrreihen Katz und Maus. Auch im Finale sorgten die Beiden für den Unterschied: In Unterzahl (Rene Palstring sah nach einem Foul eine Zwei-Minuten-Strafe) sorgte Kamp nach Zuspiel von Dönmez für den 2:1-Führungstreffer. Zuvor hatte Kamp schon zum 1:1 getroffen. Dönmez machte mit dem 3:1 kurz vor dem Schlusspfiff schließlich alles klar. „Da haben wir uns bei Überzahlspiel nicht clever angestellt“, merkte Wietmarschens Trainer Norbert Wübbels richtig an.

Während sich Eintracht in der Gruppe B mit zwei Siegen und einem Unentschieden souverän durchgesetzt hatte, benötigte der SVW im letzten Vorrundenspiel dieser Gruppe gegen Sparta Nordhorn unbedingt einen Sieg zum Weiterkommen. Dank eines knappen 2:1 buchten die Wietmarscher nach vielen Jahren mal wieder das Halbfinal-Ticket beim eigenen Turnier.

In der Gruppe A ging es noch spannender zu: Die Bezirksligisten Union Lohne (11:3 Tore) und VfL Weiße Elf (12:5) setzten sich gegen die Zweitvertretung des SV Wietmarschen (7:6) nur aufgrund des besseren Torverhältnisses durch. Alle drei Mannschaften standen in der Endabrechnung mit sechs Punkten da.

In den Halbfinalspielen kam es dann jeweils zu einem Ortsderby. Im ersten Duell rang Wietmarschen die Lohner Lohne mit 2:0 nieder. Beim Stand von 1:0 durch Patrick Keen traf Lohnes Baris Yilmaz eine Minute vor dem Ende nur den Innenpfosten. Thomas Klassen sorgte im Gegenzug für die Entscheidung. Im zweiten Halbfinale machte der SV Eintracht TV mit dem VfL Weiße Elf kurzen Prozess. Zwar ging der VfL dank eines sehenswerten Treffers von Marco Pinheiro in Führung, doch danach sorgten Dönmez (2), Palstring, Daniel Raaz und Kevin Kamp für das 5:1. Im anschließenden Spiel um Platz drei behielt der VfL Weiße Elf gegen Union Lohne (5:2) dann klar die Oberhand.

Artikel-URL: http://gn-online.de/nachrichten/sv-eintracht-tv-gewinnt-turnier-in-wietmarschen-179177.html