Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
 rating rating rating rating rating

Toter in Vechte: Polizei stellt Tatverlauf nach

Vechte: Polizei stellt Tatverlauf nach
Tatrekonstruktion an der Vechte: Helfer ziehen die Darstellerin, die das Opfer mimte aus dem Wasser. Foto: Stephan Konjer

Polizei und Staatsanwaltschaft haben am Dienstagmorgen den mutmaßlichen Tatverlauf um den Tod eines 43-jährigen Nordhorners nachgestellt. Die Ermittler erhoffen sich weitere Erkenntnisse.

Video

16.05.2017 Toter in der Vechte: Polizeieinsatz am Morgen
Polizei und Staatsanwaltschaft haben am Dienstagmorgen den mutmaßlichen Tatverlauf um den Tod eines 43-jährigen Nordhorners nachgestellt. Die Ermittler erhoffen sich weitere Erkenntnisse.

Nordhorn. Mit einer ungewöhnlichen Aktion wollen Staatsanwaltschaft und Polizei das mutmaßliche Tötungsdelikt um einen 43-jährigen Somalier in Nordhorn aufklären. Am Dienstagvormittag stellten die Ermittler den vermuteten Tatverlauf am Anleger an der „Jantje“ nach. Demnach soll ein 39-Jähriger das Opfer während eines Trinkgelages in die Vechte gestoßen haben. „Die beiden Begleiter und der Täter selbst haben nicht dafür gesorgt, dass der Mann wieder an Land kam und gerettet werden konnte“, erklärt Polizeisprecher Dennis Dickebohm. Eine Taucherin der DLRG stieg am Morgen in das Wasser der Vechte, bekleidet war sie mit ähnlichen Sachen, die auch der 43-Jährige trug. So sollte herausgefunden werden, wie viel Zeit vergeht, bis ein Mensch untergeht.

Der mutmaßliche Täter sitzt in Haft, Angler entdeckten die Leiche des Somaliers am 29. April. Zunächst gingen die Ermittler von einem tragischen Unfall aus.

Karte

Diesen Artikel

bewerten

rating rating rating rating rating

weitersagen

  • Twitter
  • Facebook
Artikel versenden

sichern

Drucken

empfehlen

Die Meinung unserer Leser

0 Leserkommentare


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Dieser Artikel kann nicht kommentiert werden.
Mehr aus diesem Ressort

Grafschafter Fotografen treten bei Wettbewerb an

ter Fotografen treten bei Wettbewerb an

Der Grafschafter Fotoverein „FotoGraf“ hat sich für den Wettbewerb „Die schönste Region Deutschlands“ qualifiziert. Die Fotografen sind nun in der Region unterwegs, um Menschen, Landschaften und Tiere abzulichten. mehr...

Blutige Modenschau in der Nordhorner City

odenschau in der Nordhorner City

Die Theatergruppe der Oberschule Deegfeld hat am Mittwoch eine Modenschau auf der Lingener Torbrücke aufgeführt. Dabei ging es den Schülern nicht um Modetrends, sondern sie demonstrierten gegen das Tragen von Tierpelzen. mehr...

Neueste Top-Themen
Neueste
Heute meistgelesen
Heute gelesen
Soziale Netzwerke
  • GN-Online bei Facebook
  • GN-Online bei Twitter
  • GN-online bei google plus
E-Paper
  • GN-App im Apple-Store
  • GN-E-Paper als html5-Version
  • GN-App im Google-Play-Store
Jugendmagazin
Neueste