Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
rating rating rating rating rating

Und wieder heißt der Sieger SV Vorwärts

r heißt der Sieger SV Vorwärts
Nicht zu stoppen war der SV Vorwärts (weiße Trikots), der im Halbfinale auch Oberligist Spelle besiegte. Foto: Westdörp

Die Nordhorner Fußballer haben zum vierten Mal in Folge ihr eigenes Hallenturnier um den Matenaar-Cup gewonnen. Im Finale wurde der SV Bad Bentheim mit 6:4 nach Penaltyschießen besiegt. Dritter wurde Spelle-Venhaus.

fh Nordhorn. Der SV Vorwärts hat zum vierten Mal in Folge das eigene Hallenfußballturnier um den Intersport-Matenaar-Cup gewonnen. Der Gastgeber benötigte am Donnerstagabend allerdings das Penaltyschießen, um sich im Finale mit 6:4 gegen den Landesliga-Rivalen SV Bad Bentheim durchzusetzen. Nach der regulären Spielzeit von zwölf Minuten hatte es 1:1 gestanden. Lando Kiewit hatte die Bentheimer 1:0 in Führung gebracht, Florian Müller für die Nordhorner zum 1:1 ausgeglichen. Im Shootout scheiterte ausgerechnet SVB-Spielertrainer Jörg Husmann als einziger von den jeweils fünf Schützen jedes Teams. Für den Sieg bei der 19. Auflage des Matenaar-Cups kassierte Vorwärts 350 Euro; für den Verlierer des Finales blieben immerhin noch 250 Euro.

Im Penaltyschießen um Platz drei unterlag der SV Eintracht TV mit 3:4 gegen den SC Spelle-Venhaus. Während der emsländische Oberligist eine Prämie von 150 Euro einstrich, musste der Nordhorner Bezirksligist mit 75 Euro zufrieden sein.

Im Halbfinale zog Spelle mit 1:2 gegen Vorwärts den Kürzeren. Der 2:0-Führung des Gastgebers durch Jan-Alexander Koops und Dani Dirksen hatten die Emsländer nur den Treffer durch Jannik Landwehr entgegenzusetzen. Im zweiten Spiel der Vorschlussrunde setzte sich Bentheim mit 6:4 nach Penaltyschießen gegen Eintracht durch. Der Landesligist ging durch Felix Roggmann und Kai Kleine-Vennekate mit 2:0 in Führung; Kevin Kamp und Steffen Hilbering glichen für den Bezirksligisten zum 2:2 aus. Im Penaltyschießen wehrte SVB-Torhüter Alexander Moll zwei Versuche der Nordhorner ab, während alle Bentheimer sicher verwandelten.

In der Vorrundengruppe A war es bis zum Schluss spannend geblieben. Am Ende waren drei Teams mit jeweils sieben Punkten gleichauf. Pech für NS Sparta 09: Der Kreisligist hatte das schlechteste Torverhältnis und schied als Gruppendritter aus. Als Gruppensieger setzte sich der SC Spelle-Venhaus aufgrund der besten Torbilanz vor dem SV Bad Bentheim durch.

Der SV Eintracht TV war souverän durch die Vorrunde marschiert. Der Bezirksligist stand nach drei Siegen vorzeitig als Sieger der Gruppe B fest und konnte im letzten Spiel die 0:4-Niederlage gegen den SV Vorwärts gut verschmerzen. Der Landesligist sicherte sich damit Platz zwei und zog ebenfalls ins Halbfinale ein.

Bei den persönlichen Ehrungen sahnte dann der SV Eintracht TV ab und stellte in allen drei Kategorien den Sieger: Thorsten Kreikebaum wurde als bester Torhüter ausgezeichnet; Kevin Kamp erhielt die Auszeichnung als bester Spieler; und Sergen Dönmez war mit sieben Toren erfolgreichster Torjäger.

Diesen Artikel

bewerten

rating rating rating rating rating

weitersagen

  • Twitter
  • Facebook
Artikel versenden

sichern

Drucken

empfehlen

Die Meinung unserer Leser

0 Leserkommentare


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Mehr aus diesem Ressort

Futsal-Endspiele nehmen Gestalt an

dspiele nehmen Gestalt an

Am Wochenende spielten die F-, D-, C- und A-Jugendfußballer ihre Finalisten aus. Für die Nordhorner Vereine SV Vorwärts und VfL Weiße Elf stehen dabei jeweils drei Finalteilnahmen zu Buche. mehr...

Pia Timmer löst mit DVV-Auswahl das EM-Ticket

r löst mit DVV-Auswahl das EM-Ticket

Das Emlichheimer Volleyball-Talent spielt nun vom 1. bis 9. April in Arnheim mit dem deutschen Volleyball-Nachwuchs um die Europameisterschaft. Das U18-Team setzte sich in der Qualifikation in Ungarn souverän durch. mehr...

TSV Giesen ist zu stark für den FC 09

n ist zu stark für den FC 09

Die Schüttorfer Volleyballer unterlagen dem Tabellenzweiten mit 0:3. Der Sieg der Gäste war verdient. Im dritten Satz kamen die Gastgeber stark auf, konnten vier Satzbälle aber nicht nutzen. mehr...

Top-Themen im Sport
GelesenKommentiertNeueste
Tippspiel

Fußballmagazin
EPaper Preview
Handball 2. Bundesliga

Ergebnisse

Empor Rostock 25:29 DJK Rimpar
Volleyball Männer 2. Bundesliga

Ergebnisse

DJK Delbrück 2:3 TuB Bocholt
SV Lindow-Gr. 1:3 Humann Essen
CV Mitteldeutschland 3:0 TVA Hürth
USC Braunschweig 1:3 TSGL Schöneiche
SF Aligse 3:2 Teckl. Land Volleys
FC Schüttorf 09 0:3 TSV Giesen
VC Bitterfeld-W. 3:1 TVA Hürth
Volleyball Frauen 2. Bundesliga

Ergebnisse

VT Hamburg 3:0 TV Gladbeck
DSHS Köln 3:2 Stralsund Wildcats
Köpenicker SC II 3:1 VfL Oythe
Volleys Borken 1:3 RC Sorpesee
Bayer Leverkusen 3:0 USC Münster II
Fußball Landesliga

Ergebnisse

SV Bevern : Atlas Delmenhorst
Kickers Emden : SC Melle
Hansa Friesoythe 1:2 SV Bad Bentheim
TV Dinklage : TuS Pewsum
BW Lohne 0:0 TSV Oldenburg
Bad Rothenfelde : VfR Voxtrup
VfL Oythe : Vorw. Nordhorn
SV Holthausen-B. 4:1 VfL Wildeshausen
Fußball Bezirksliga

Ergebnisse

VfL Weiße Elf 1:0 Ol. Laxten
SV Meppen II 3:3 SC Spelle-V. II
SV Surwold : FC Schapen
BW Papenburg : Union Lohne
SV Wietmarschen : SV Eintracht TV
FC Leschede 0:3 BW Dörpen
TuS Gildehaus 2:1 Conc. Emsbüren
ASV Altenlingen 2:1 FC Schüttorf 09
Fußball Kreisliga

Ergebnisse

Heseper SV 3:2 Union Lohne II
Fußball 1. Kreisklasse

Ergebnisse

Union Lohne III 0:3 FSV Füchtenfeld
FC Schüttorf 09 II 3:6 VfL Weiße Elf II
U. Emlichheim II 2:0 SV Esche
Fußball Ehrendivision NL

Ergebnisse

Willem II 2:1 SC Heerenveen
Roda Kerkrade 0:0 FC Utrecht
Feyenoord 3:1 Vitesse Arnheim
ADO Den Haag 1:0 Sparta Rotterdam
Heracles Almelo 3:0 PEC Zwolle
Exc. Rotterdam 2:2 NEC Nijmegen
FC Groningen 1:1 Go Ahead Eagles
Twente Enschede 1:2 AZ Alkmaar
Ajax Amsterdam 1:1 PSV Eindhoven
Fußball Frauen-Oberliga

Ergebnisse

SV Suddend.-S. 1:1 SG Anderlingen/B.
BW Hollage 3:0 Union Meppen
E-Paper
  • GN-App im Apple-Store
  • GN-E-Paper als html5-Version
  • GN-App im Google-Play-Store