Grafische Nachrichten
19.05.2017ratingratingratingratingrating

Zwei Verletzte bei Unfall auf der A30

etzte bei Unfall auf der A30

Das Auto ist uns Schleudern geraten und gegen die Mittelleitplanke gestoßen. Foto: Helga Lindwehr

Durch einen Verkehrsunfall am Donnerstag auf der Autobahn 30 bei Rheine sind zahlreiche Fahrzeuge – auch aus Schüttorf – beschädigt worden. Außerdem gab es zwei Verletzte.

hlwHörstel. Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmittag auf der Autobahn 30 zwischen den Anschlussstellen Rheine-Kanalhafen und Hörstel gab es zwei Verletzte. Nach ersten Ermittlungen der Polizei war eine 39-jährige Frau aus Rheine mit ihrem Ford Ka in Richtung Hannover unterwegs und ist aus noch ungeklärter Ursache ins Schleudern geraten.

Dabei tuschierte sie einen Mercedes aus Schüttorf sowie einen Lastwagen und einen Kleintransporter, bevor sie in die Mittelschutzplanke prallte. Das Auto eines 32-Jährigen aus Rheine wurde beschädigt, als er über Trümmerteile fuhr. Ein 30-jähriger Autofahrer aus Glandorf fuhr bei dem Versuch, dem Unfallfahrzeug auszuweichen, in das Heck eines Lastwagens und schleuderte dann gegen ein weiteres Auto.

Durch den Unfall wurden die 39-Jährige und ein 54-jähriger Mann verletzt. Sie kamen in das Matthiasspital nach Rheine. Insgesamt ist ein Sachschaden von mehr als 25.000 Euro entstanden. Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten war die A30 für rund eine Stunde gesperrt. Der Autoverkehr staute sich bis zu sieben Kilometer Länge.

Artikel-URL: http://gn-online.de/nachrichten/zwei-verletzte-bei-unfall-auf-der-a30-193705.html