Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
rating rating rating rating rating

Zweifache Mutter in Offenbach auf der Straße erschossen

 Mutter in Offenbach auf der Straße erschossen
Die Frau erlag ihren Verletzungen noch am Tatort. Foto: Frank Rumpenhorst
Bild 1/2
  • Die Frau erlag ihren Verletzungen noch am Tatort. Foto: Frank Rumpenhorst
  • Die Polizei fahndet nach einem Verdächtigen. Foto: Rene Ruprecht

Vor einem Wohnhaus stirbt eine Frau, ein später festgenommener Mann soll sie erschossen haben. Die beiden kannten sich. Die Ermittler suchen nach dem Motiv.

dpa Offenbach. Eine zweifache Mutter ist in Offenbach erschossen worden. Die 40-Jährige starb am Tatort auf der Straße vor einem Wohnblock. Die Polizei nahm knapp vier Stunden nach der Tat einen 32 Jahre alten Mann als Verdächtigen fest. Nach ersten Erkenntnissen kannten sich Opfer und Täter.

In welcher Beziehung sie genau zueinander standen, sei noch unklar, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Offenbach, Axel Kreutz. Auch die Hintergründe und das Motiv seien bislang unbekannt.

Zeugen hatten die Polizei am Morgen um kurz nach 8.00 Uhr alarmiert. Sie berichteten von einem Mann, der geschossen habe, und einer Frau, die am Boden liege. Der Schütze flüchtete anschließend in einem Auto, die Polizei leitete eine Fahndung ein. Gegen 11.45 Uhr nahmen die Beamten den mutmaßlichen Schützen in einer Wohnung in Offenbach. Dabei sei niemand verletzt worden, hieß es. Ermittlungen wegen Totschlags wurden eingeleitet.

Die 40-jährige Offenbacherin starb der Polizei zufolge, bevor sie in ein Krankenhaus gebracht werden konnte. Ihre Leiche soll nun rechtsmedizinisch untersucht werden. Dabei soll auch geklärt werden, ob einer oder mehrere Schüsse abgegeben wurden. Die Frau hinterlässt zwei Kinder. Die Ermittler wollen nun Zeugen und den Tatverdächtigen zum Ablauf und den Hintergründen der Tat befragen.

Diesen Artikel

bewerten

rating rating rating rating rating

weitersagen

  • Twitter
  • Facebook
Artikel versenden

sichern

Drucken

empfehlen

Die Meinung unserer Leser

0 Leserkommentare


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Mehr aus diesem Ressort

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

e bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ein Popkonzert mit Teenagern als Terrorziel - dieser Alptraum ist in Manchester Wirklichkeit geworden. Beim Auftritt der Sängerin Ariana Grande tötet eine Bombe mindestens 22 Menschen und den Attentäter. Die Terrormiliz IS rühmt sich des Anschlags. Wer hat ihn ausgeführt? mehr...

Polizei und Wahlleiter prüfen NRW-Wahl

nd Wahlleiter prüfen NRW-Wahl

Nicht nur der Landeswahlleiter und die Kreiswahlleiter gehen Hinweisen auf Ungereimtheiten bei der NRW-Landtagswahl nach - inzwischen tut es zumindest in Mönchengladbach auch die Polizei. mehr...

Neueste Top-Themen
Neueste
Heute meistgelesen
Heute gelesen
Soziale Netzwerke
  • GN-Online bei Facebook
  • GN-Online bei Twitter
  • GN-online bei google plus
E-Paper
  • GN-App im Apple-Store
  • GN-E-Paper als html5-Version
  • GN-App im Google-Play-Store
Jugendmagazin
Neueste